Suchen

Gehäuse Optimierte Industriegehäuse und Zubehör für HMI-Anwendungen

| Redakteur: Rebecca Näther

Wie können Human Machine Interfaces (HMI) für die Nutzer ergonomischer und für die Industrieunternehmen attraktiver gestaltet werden? Auf Basis dieser Fragestellungen hat Rolec, Hersteller von Industriegehäusen und Zubehören, sein Programm weiter modernisiert.

Firmen zum Thema

Einen vergrößerten Aktionsradius ermöglicht ein Winkeldrehgelenk für den Tragarm Profi-Plus. Es wurde für Siemens Pro Geräte entwickelt.
Einen vergrößerten Aktionsradius ermöglicht ein Winkeldrehgelenk für den Tragarm Profi-Plus. Es wurde für Siemens Pro Geräte entwickelt.
(Bild: Rolec Gehäuse-Systeme)

Für sein Tragarmsystem Profi-Plus hat der Gehäusehersteller ein Winkeldrehgelenk entwickelt, das die Handhabung von Bedienpanels und Steuerungen komfortabler machen soll. Konzipiert wurde es ursprünglich für die Anbindung der Simatic HMI Pro Tools von Siemens. Herstellerunabhängig ist es mit allen Standardausführungen kompatibel, bei denen Rundrohr-Adapter mit einem Durchmesser von 48 mm verwendet werden. Das um 300 Grad schwenkbare Gelenk erweitert den Aktionsradius.

Standfuß für das Tragarmsystem vereinfacht Zugang

Um die Handhabung und Mobilität von Steuerungen am Arbeitsplatz weiter zu optimieren, hat das Unternehmen für das Tragarmsystem außerdem einen Standfuß inklusive Rollen entwickelt, der den Zugang zusätzlich vereinfachen soll.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Steuergehäuse mit Ecken, die Farbe ins Spiel bringen

Die Firma hat außerdem sein Profi-Panel Steuergehäuse mit neuen Fangzapfen ausgestattet, die die Dichtigkeit des Profilgehäuses erhöhen. Nochmals verbessert hat der Hersteller die Oberflächen der Profile aus eloxiertem Aluminium. Dank der optionalen farblichen Eckabdeckungen ist diese nun noch variantenreicher: Standardgemäß werden die Gehäuse mit lichtgrauen Ecken ausgeliefert; diese können auf Kundenwunsch aber auch in Verkehrsrot, Verkehrsblau oder Tiefschwarz ausgeführt sein.

Edelstahlgehäuse trotzen Witterungsbedingungen

Neben den Kommandogehäusen und Tragarmsystemen hat das Unternehmen das Edelstahlgehäuse Inobox im Portfolio. Die Gehäuse sind für den Einsatz auch unter erschwerten Bedingungen prädestiniert, wie z.B. im maritimen Klima, da sie auch unter wechselhaften Witterungsbedingungen ihre Materialbeständigkeit bewahren.

Die Gehäuse lassen sich mit Schrauben oder durch optionale Außenbefestigungslaschen einfach installieren. Die Konstruktion der Befestigung schafft einen relativ großen Dichtraum für die einzubauenden Steuerungen bzw. Elektroniken.

Abgerundete Gehäuse-Lösungen

Der Trend geht, laut Hersteller, verstärkt zu runden Designs – auch und gerade bei Maschinensteuerungen. Technodisc ist mit seiner runden Form – ähnlich wie das bereits eingeführte Aludisc-Gehäuse aus Aluminium – vor allem für den Sichtbereich in der Industrie konzipiert. Das Gehäuse besteht aus dem Kunststoff Luran – einem Werkstoff, der über hohe Formstabilität und Schlagzähigkeit, Hitze-, UV- und Bruchfestigkeit sowie chemische Beständigkeit verfügt.

Dank des Kunststoffgehäuses können die Elektroniken im Innern über WLAN, Funk oder Bluetooth mit anderen Komponenten bzw. Anlagen kommunizieren. Deshalb soll sich der Einsatz der Gehäuse nicht zuletzt in solchen Firmen anbieten, bei denen das Internet der Dinge (Internet of things) unverzichtbar ist. Die Aufnahme von Platinen oder Montageplatten erfolgt mit den im Unterteil und im Deckel integrierten Befestigungsdomen. Je nach Kundenanforderung und Corporate Design des Auftraggebers sind individuelle Bedruckungen und mechanische Bearbeitungen möglich.

(ID:46331332)