Übernahme Pepperl+Fuchs übernimmt Ethernet-Spezialisten Comtrol

Redakteur: Katharina Juschkat

Der Automatisierungstechniker Pepperl+Fuchs übernimmt ab 1. Februar das US-amerikansiche Unternehmen Comtrol, das auf Ethernet-basierte, industrielle Kommunikation spezialisiert ist.

Anbieter zum Thema

Comtrol ist spezialisiert auf Ethernet-basierte, industrielle Kommunikation sowie IO-Link-Master-Gateways.
Comtrol ist spezialisiert auf Ethernet-basierte, industrielle Kommunikation sowie IO-Link-Master-Gateways.
(Bild: Pepperl+Fuchs)

Das Mannheimer Unternehmen Pepperl+Fuchs übernimmt zum 1. Februar die Geschäftstätigkeit der Comtrol Corporation. Das US-amerikanische Unternehmen Comtrol ist spezialisiert auf Ethernet-basierte, industrielle Kommunikation sowie IO-Link-Master-Gateways.

Die Technologien von Comtrol sollen die Sensor- und Kommunikationslösungen von Pepperl+Fuchs wie Sensorik 4.0, AS-Interface, IO-Link und Connectivity ergänzen. Mit der Erweiterung des Portfolios an Ethernet-Netzwerkbausteinen und Feldbusmodulen will Pepperl+Fuchs den nächsten Schritt Richtung Industrie 4.0 gehen: Damit sind mehr Lösungen verfügbar, die die Lücke zwischen der Sensor-/Aktor- und Steuerungsebene bis in die Cloud schließen.

Auch Reiner Müller, Geschäftsbereichleiter Fabrikautomation bei Pepperl+Fuchs, sagt: „Mit einem erweiterten IO-Link Portfolio können wir unsere Kunden noch besser dabei unterstützen, die Kommunikation ihrer industriellen Netzwerke effizienter und flexibler zu gestalten und dadurch die Entwicklung ihrer digitalen Geschäftsprozesse voranzutreiben.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45717879)