Kabeltester Relais zur Automatisierung von Kabeltests

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Bei Serientests an Kabeln kommt es vor allem darauf an, einen Prüfling schnell und doch verlässlich zu testen. Dies wird mit zunehmender Komplexität der Kabel und Kabelbäume schwieriger.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Bei Serientests an Kabeln kommt es vor allem darauf an, einen Prüfling schnell und doch verlässlich zu testen. Dies wird mit zunehmender Komplexität der Kabel und Kabelbäume schwieriger. Meilhaus Electronic bietet hierfür das Produkt CB35 als Teil des CableEye Kabel-Montage- und -Prüfsystems an.

Es handelt sich hierbei um eine Platine mit zehn Relais, die über die Standard-Software des Gerätes automatisiert angesteuert wird. Diese Relais können verwendet werden, um den Test eines Kabels vollständig zu automatisieren. So können etwa anhand des Testergebnisses Anzeigen aktiviert werden, die den Anwender darauf hinweist, in welchen Schacht ein getestetes Kabel gelegt werden soll.

Die Relais können auch als Schalter dienen, um eine Stanze oder ein anderes Gerät zu aktivieren, das für die Herstellung des Kabels verwendet wird. Sie sind auch dazu geeignet, Leitungen während des Testvorgangs separat aufzuschalten. Es können bis zu drei dieser Platinen an einem Gerät eingesetzt werden, ohne die Anzahl der Testpunkte zu verringern.

Jedes Relais hat drei Anschlüsse für Common-, Ruhe- und Arbeitskontakt und besitzt eine LED, um den jeweiligen Zustand anzuzeigen. Bei einer Spannung von 24 V kann jedes Relais mit bis zu 1 A belastet werden. Die Macro-Funktionen der Standard-Software werden zur Steuerung der Relais genutzt. Sie dienen auch dazu, sämtliche Testschritte, wie Vergleichen der Testdaten mit den Musterdaten, das Loggen in eine Datei und das Ausdrucken von Protokollen zu automatisieren und bringt so eine immense Zeitersparnis bei einer hohen Testqualität.

(ID:377974)