Sensor RFID-Transponder sorgt für mehr Sicherheit

Redakteur: Sariana Kunze

Mit den Sicherheits-Transpondern RD800 bietet Leuze electronic spezielle Sicherheitssysteme in geschlossener Bauart (IP67, IP69K) für extrem raue und anspruchsvolle Anwendungsfälle.

Firma zum Thema

Einsatz der Sicherheits-Transponder RD800-M in Reihenschaltung, beispielsweise an einer Fertigungs- und Montagestrecke zur Bestückung von Leiterplatten.
Einsatz der Sicherheits-Transponder RD800-M in Reihenschaltung, beispielsweise an einer Fertigungs- und Montagestrecke zur Bestückung von Leiterplatten.
( Leuze electronic)

Sie funktionieren auf Basis der RFID-Technologie und ermöglichen aufgrund der Eindeutigkeit des vom Betätiger übermittelten Codes ein hohes Sicherheits-Niveau bis einschließlich Kategorie 4 und Performance Level PL e. Dies geht einher mit einem hohen Schutz gegen mögliche Manipulationen. Je nach Risikograd können fertig konfigurierte RD800 Sensoren mit Standard- oder Unikat-Erkennung gewählt werden. Ist erhöhte Flexibilität erforderlich, bieten sich einlernbare RD800 an, wodurch ein Sensor für quasi alle Anwendungen verwendet werden kann. Um maximale Einsetzbarkeit zu erreichen, können bis zu 32 Sicherheits-Transponder über den M12-Anschluss, der sich rechts- oder linksseitig befinden kann, in Serie geschaltet werden. Das minimiert den Installationsaufwand erheblich. Im täglichen Betrieb signalisieren alle RD800 Sensoren über vier Multicolour-LEDs permanent ihren genauen Status – eine echte Optimierung der Anlagenverfügbarkeit.

(ID:42348768)