Elektromotor Robuste Spezialmotoren für Honigschleudern

Redakteur: Daniel Weigel

Bereits seit 20 Jahren bezieht Bienen Ruck kundenspezifische Motoren von Groschopp. Die Spezialantriebe werden in den Tangential- und Selbstwende-Honigschleudern des Fachhändlers verbaut.

Anbieter zum Thema

(Groschopp)

Die Motoren für die Honigschleudern müssen vor allem robust und langlebig sein. „Bei einem Imker wird im Jahr nur zwei- bis dreimal Honig geschleudert. Dann muss der Motor aber auch einwandfrei funktionieren“, schildert Daniel Ruck, Geschäftsführer von Bienen Ruck. Eine weitere spezielle Anforderung ergibt sich bei den Selbstwendeschleudern: Sie wechseln alle paar Minuten die Richtung und schleudern so den Honig aus den Waben. Der Motor muss diesen Rechts- und Linkslauf unterstützen – was keinesfalls eine Selbstverständlichkeit ist, so Daniel Ruck. Groschopp verstärkte vor einigen Jahren Motor / Getriebe von 80 W auf 110 W, um den Antrieb noch kraftvoller, robuster und ausfallsicherer zu machen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43478011)