Sensorik Sensoren für überall, alles und jeden

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Konsequent verfolgt Leuze Electronic derzeit seine Strategie, Standard-Sensoren für fast jeden Einsatzfall zum unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Dass dies gelingt, zeigen aktuell drei neue Baureihen.

Firma zum Thema

( Leuze Electronic)

Durch zunehmenden Preisdruck wird seitens der Anwender verstärkt nach Sensoren gesucht, die für einfachere Erkennungsaufgaben optimiert wurden, aber auch in anspruchsvolleren Anwendungsgebieten zuverlässig arbeiten. Zugleich sind herstellerseitig international verschiedene Anforderungen in Bezug auf die technischen Daten und die Anschluss- bzw. Montagemöglichkeiten zu berücksichtigen.

Unter diesen Prämissen bringt Leuze Electronic mit besonderem Augenmerk auf Zuverlässigkeit und Funktionsreserve gleich drei neue Standard-Baureihen auf den Markt, jeweils bestehend aus Einweg- und Reflexions-Lichtschranken sowie Lichttastern:

  • die Baureihe 5 in kubischer Bauform,
  • die Baureihe 318B in zylindrischer Bauform
  • und die Baureihe 28, bei der sich die kubische Bauform mit zylindrischen Befestigungsmöglichkeiten optimal kombiniert.

Die Sensoren in Schutzart IP 67 haben verwindungssteife Kunststoffgehäuse, die selbst bei hohen Anzugsmomenten funktionsstabil bleiben. Jede Variante ist mit M8-, M12-Steckverbinder oder mit Anschlussleitung verfügbar und auch aufgrund des großen Betriebstemperaturbereichs von -40 bis 60 °C universell einsetzbar.

Besonders clever wurde die Anpassung der Erfassungsreichweite der Lichttaster per Teachknopf gelöst: je nach Anwendung können zwei Entfernungslevel, die durch ein gut sichtbares LED-Blinken signalisiert werden, entweder auf das Objekt oder den Hintergrund eingelernt werden.

SPS IPC Drives: Halle 7A, Stand 238

(ID:42391453)