Messe Sensor+Test 2021 wird analog und virtuell

Redakteur: Katharina Juschkat

Nächstes Jahr soll die Sensor+Test wieder stattfinden, diesmal virtuell und vor Ort. Dazu hat der Veranstalter jetzt ein dreiteiliges Konzept vorgestellt.

Firma zum Thema

Im kommenden Jahr soll die Sensor+Test auch wieder vor Ort stattfinden.
Im kommenden Jahr soll die Sensor+Test auch wieder vor Ort stattfinden.
(Bild: AMA Service - Bischof & Broel)

Im Pandemie-Jahr 2020 musste die Sensor+Test abgesagt werden – für das kommende Jahr 2021 planen die Veranstalter eine hybride Messe. Die Sensor+Test 2021 findet vom 4. bis 6. Mai statt und ist mit einer „Digital Area“ ausgestattet.

Dreiteiliges Messekonzept vorgestellt

Die Veranstalter gehen aufgrund der anhaltenden Pandemie von einer etwas kompakteren Präsenz-Messe aus. Ob internationale Besucher im Mai 2021 Deutschland besuchen dürfen, bleibt abzuwarten. Die Messe basiert auf einem dreiteiligen Konzept, dass die Präsenzveranstaltung um digitale Elemente erweitert:

  • Real: Hier findet wie gewohnt der persönliche Kontakt auf dem Messegelände statt.
  • Virtuell: Hier steht die ganzjährige, kontinuierliche Digitalkommunikation zwischen Ausstellern und Besuchern im Vordergrund, wie sie bereits im Jahr 2020 begonnen hat.
  • Hybrid: Die Teilnehmer, ob vor Ort oder im Internet, haben die Möglichkeit, miteinander zu interagieren.

Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA Service GmbH, erklärt: „Wir werden die Sensor+Test daher an die aktuellen Gegebenheiten anpassen und dafür Sorge tragen, dass sowohl Aussteller als auch Besucher zufrieden auf drei Messetage zurückblicken können und eine dauerhaft verfügbare, moderne Plattform für den Austausch vorfinden.“

Digital Area für Aussteller verfügbar

Aussteller nehmen mit einer Standbuchung auch automatisch an der digitalen Messe teil. Zusätzlich ist ihr digitaler Auftritt bis zum Ende des Jahres 2021 für Besucher verfügbar. Außerdem können Aussteller auf der neuen „Digital Area“ Produkte vorstellen und über Chats in Live-Kontakt mit Messebesuchern zu gehen.

Das für 2020 geplante Sonderthema „Sensorik und Messtechnik für die Zustandsüberwachung“ wird jetzt im kommenden Jahr stattfinden.

Parallel zur Messe findet die „Sensor and Measurement Science International Conference“ (SMSI) statt, die bereits am Vortag der Sensor+Test beginnt und gemeinsam mit der Verleihung des AMA Innovationspreises eröffnet wird.

(ID:47019822)