PAC-basierte Prozesssteuerung Sichere Lösung für hardwarebasierte Chargensteuerung

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Neben Schlagwörtern wie Steigerung der Produktivität, Senkung der Produktionskosten und Automatisierung von Prozessen wird ein Aspekt im heutigen Produktionsalltag immer wichtiger: die Sicherheit. Nicht nur die Maschinensicherheit, auch der Schutz vor Angriffen aus dem virtuellen Raum. Ein PAC-System schützt vor Virenproblemen aus der PC-Welt.

Firma zum Thema

Mitsubishi Electric bietet als Anbieter von Systemkomponenten die ganze Bandbreite für den Chargenprozess: vom Hart-Modul über den Inverter, von den Sliced-I/O’s bis zur Safety-SPS
Mitsubishi Electric bietet als Anbieter von Systemkomponenten die ganze Bandbreite für den Chargenprozess: vom Hart-Modul über den Inverter, von den Sliced-I/O’s bis zur Safety-SPS
( Archiv: Vogel Business Media )

Die gekapselte Chargen-Steuerung des C-Batch von Mitsubishi Electric bietet allen Anwendern eine optimale Lösung, denen es wichtig ist, ihre Daten in einem gesicherten Raum zu verarbeiten. C-Batch basiert auf einem PAC-System (Programable-Automation-Controller), bei dem kein PC-basierter Chargen-Server zwischen geschaltet werden muss und industriell geprüfte Hardware zum Einsatz kommt. Diese Lösung beruht nicht auf einem PC-basierten Betriebsystem, wie Microsoft Windows und hat deshalb auch nicht die bekannten Virenprobleme. Entwickelt wurde es in Kooperation mit dem Mitsubishi-Kompetenz-Center für die Prozessindustrie INEA.

Einfache Handhabung

Die rezepturbasierte Prozesssteuerung von Chargen ist deutlich einfacher in der Handhabung – gleichzeitig braucht man nicht auf anspruchsvolle Leistungs- und Abstraktionsfähigkeiten zu verzichten. Ohne die sichere PAC-Umgebung verlassen zu müssen, bietet das C-Batch Funktionen zur Erzeugung und Verwaltung von Rezepturen, Erzeugung von Chargen und Steuerung ihrer Abarbeitung, automatischen Ausführung von Rezepturen und gleichzeitiger Ausführung mehrerer Rezepturen.

Zusätzlich zu den Merkmalen, die von einer PC-basierten Chargen-Steuerungssoftware erwartet werden, bietet es diverse Systemvorteile zur Verbesserung der Produktivität und Sicherheit sowie der Prozessoptimierung. Die Unterstützung des Industriestandards S88.01 reduziert die Komplexität der anwenderspezifischen Softwareentwicklung und deren Kosten. ISA-88 ist eine Norm für die chargenorientierte Fahrweise (Batch-Control), die häufig als S88 bezeichnet wird und durch die IEC als IEC 61512 übernommen wurde.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:372227)