Suchen

60-mm-Sammelschienen Systemtechnik So vereinfacht die Cross-Link-Technology die Planung und Ausführung von Schaltanlagen

| Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Sammelschienensysteme sind aus leistungsfähigen Energieverteilungen nicht mehr wegzudenken und bilden die Basis für die Stromverteilungs-Komponenten. Ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit sind die Garanten für den weltweiten Einsatz dieser Systeme. Wirtschaftlichkeit bei der Montage und Sicherheit bei Betrieb und Wartung gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Firma zum Thema

Mit Cross-Link-Technology und den zugehörigen Systemkomponenten ergeben sich in der 60-mm-Sammelschienen Systemtechnik neue Anwendungsmöglichkeiten im Schaltanlagen- und Steuerungsbau.
Mit Cross-Link-Technology und den zugehörigen Systemkomponenten ergeben sich in der 60-mm-Sammelschienen Systemtechnik neue Anwendungsmöglichkeiten im Schaltanlagen- und Steuerungsbau.
(Wöhner)

Die Cross-Link-Technology ist die neue Dimension in der 60-mm-Sammelschienen Systemtechnik. Mit dieser Technologie und den zugehörigen Systemkomponenten ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten im Schaltanlagen- und Steuerungsbau. Zudem wird die Betriebs- und Bedienersicherheit von Energieverteilungen wesentlich erhöht. Mit dieser flexiblen Technologie lassen sich die Ausfallzeiten reduzieren - die Verfügbarkeit der Anlage steigt.

Montagefehler ausgeschlossen

Dafür bietet Wöhner, Spezialist für Steuerungstechnik und Energieverteilung, jetzt mit dem Quadron Cross-Link-Switch eine einzigartige Produktneuheit für das häufige und sichere Schalten und Trennen von Anlagen unter Last.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Eine wartungsfreie Verbindung auf die Sammelschiene durch werkzeugloses Aufrasten und Kontaktieren bietet somit Sicherheit von Anfang an.

Mit der fremdgefederten und schraublosen Verbindung werden die Störfaktoren, die eine mangelhafte elektrische Verbindung zur Folge haben, im Vorfeld ausgeschlossen. Montagefehler, wie zum Beispiel mit falschem Drehmoment oder gar nicht angezogenen Kontaktierungsschrauben, sind nicht möglich.

Lasttrennschalter direkt aufrasten

Dieser Lasttrennschalter ist bei Lieferung bereits mit dem Quadron Cross-Link-Adapter ausgestattet und wird direkt auf das 60mm-Sammelschienensystem aufgerastet.

Durch seine kompakte Bauform weist der Switch die gleiche Baubreite auf, wie ein NH-Sicherungs-Lasttrennschalter. Dies bedeutet eine erhebliche Vereinfachung bei der Planung der Anlage.

Sein integriertes Sprungschaltwerk gewährleistet ein sicheres, bedienerunabhängiges Schalten.

Bei der Ausführung mit Multifunktionsgriff dient der Schaltergriff gleichzeitig zur Öffnung des Deckels für den gefahrlosen Sicherungswechsel.

In der Ausstattungsvariante mit Türkupplungs-Drehantrieb kann das Schaltgerät durch die Schaltschranktür betätigt werden.

Flexible Schnittstelle

Die unterschiedlichen Quadron Cross-Link-Gerätemodule der gleichen Kategorie haben eine kompatible elektrische und mechanische Schnittstelle zu den Quadron Cross-Link-Adaptermodulen. Damit lassen sich auch zu einem späteren Zeitpunkt die Einsatzgebiete nach IEC oder UL und die passenden Systemkomponenten wählen.

Sind in Anlagen die Reserveplätze bereits mit Adaptermodulen bestückt, ist ein berührungsgeschütztes Erweitern ohne Abschaltung der Anlage möglich.

Beim Austausch einzelner Gerätemodule bleibt das Sammelschienensystem berührungssicher abgedeckt.

Zur Zeit ist der Quadron Cross-Link-Switch mit NH-Sicherungen für zusätzlichen Kurz- und Überlastschutz in den Größen 00 und 1 erhältlich. Darüber hinaus ist eine Modellvariante ohne Sicherungen, ein reiner Lastschalter für einen Bemessungsstrom von 160 A und 320 A, verfügbar.

Weiterhin ist der Switch auch als Aufbaugerät für die Montageplatte erhältlich.

(ID:37255050)