Steckverbinder Umspritzte M23-Steckverbinder für sichere Zugentlastung

Redakteur: Rebecca Näther

EVG bietet jetzt die M23-Steckverbinder aus den Standardserien mit Schraub- und Schnellverriegelung auch in umspritzten, fest mit dem Kabel verbundenen Ausführungen an. Als Spritzgussmaterial verwendet das Unternehmen thermoplastisches Polyurethan (TPU) im Hochdruckverfahren, das sich gegenüber herkömmlichen, bei Hotmelt-Verfahren genutzten Werkstoffen durch eine höhere Adhäsion zum Kabelmantel auszeichnet.

Firmen zum Thema

TPU-umspritzter M23-Steckverbinder
TPU-umspritzter M23-Steckverbinder
(Bild: EVG)

Die beständige Umspritzung dichtet die Verbindung zuverlässig nach IP67 gegen eindringende Feuchtigkeit ab und sorgt für eine sichere Zugentlastung. Zudem entsteht durch die Kontur der Gussform ein integrierter Knickschutz, der auch bei starker Beanspruchung und Scherbewegungen Beschädigungen des Kabels an der Verbindungsstelle verhindert.

Individuelle Beratung für das Steckverbindungssystem

Für die passende Auswahl und Konfiguration der jeweils optimalen Lösung bietet der Distributor umfangreiche Beratung. Darüber hinaus realisiert der Verbindungstechnik-Spezialist auch kundenindividuelle Projekte. Nachdem die Kunden zunächst ihre Anwendung für Power- und Resolverkabel bzw. Daten- und Steuerleitungen oder auch Hybridausführungen definiert haben, werden in einem gemeinsamen Gespräch Steckerverbinder, benötigte Kabellängen sowie die gewünschte Veredelung spezifiziert. Dank der ausgeprägten Fertigungstiefe mit eigenem Werkzeugbau und Spritzgießanlagen erhalten die Anwender einsatzfertige, qualitativ hochwertige Lösungen, die ihnen zusätzliche Kosten für die aufwendige Eigenkonfektionierung des modularen Steckverbindungssystems ersparen sollen, berichtet die Firma.

(ID:45181643)