Suchen

Kamera UVC-Industriekamera mit USB 3.0 Anschluss

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Mit der UV-3013XC präsentiert IDS seine erste UVC-Industriekamera mit Autofokus und 13 Megapixel Auflösung. Dank USB Video Class müssen Anwender keinen Treiber mehr installieren, um die Kamera in Betrieb zu nehmen: Einfach am Rechner anschließen und Bilder empfangen. Das funktioniert plattformunabhängig sowohl unter Windows als auch unter Linux und Mac OS X.

Firma zum Thema

(IDS)

Mit dem robusten Magnesiumgehäuse, verschraubbaren Anschlüssen und zahlreichen Autofunktionen eignet sich die UVC-Kamera mit USB 3.0 Interface insbesondere für professionelle BV-Anwendungen mit wechselnden Licht- und Umgebungsbedingungen.

Die kompakten Abmessungen von 32 mm x 61 mm x 19 mm machen eine platzsparende Integration möglich. Aufgrund der zahlreichen Automatik-Features wie automatische Belichtung, Weißabgleich und Verstärkung brauchen in vielen Situationen so gut wie keine Einstellungen mehr angepasst werden, auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen. Erfasst wird, so der Hersteller, immer ein gestochen scharfes, hochauflösendes Bild. Kiosksysteme, Zugangskontrollen oder Applikationen im Transport- und Logistikwesen gehören daher zu den Einsatzbereichen für das neue Kameramodell.

Viele Funktionen wie Helligkeit, Kontrast, Sättigung u.a. lassen sich auch manuell einstellen. Via DirectShow (Windows) oder Video4Linux (Linux) können auch eigene Anwendungen für die UVC-Kamera auf einfache Weise implementiert werden.

Die UVC-Industriekamera liefert Einzelbilder mit einer Auflösung von 4192 x 3104 bzw. 4128 x 3096 Pixel oder Liveaufnahmen in verschiedenen Größen bis zu Full HD. Neben dem neuen USB Video Class Modell wird die XC auch in einer Variante mit der IDS Software Suite angeboten.

(ID:43401070)