Bedien- und Anzeigegeräte Wahlschalter bringt eigenes Gehäuse mit

Redakteur: Gudrun Zehrer

Die Wahlschalter der Serie Ramo S von Rafi benötigen aufgrund ihres rundum geschlossenen Gehäuses mit Schutzart IP65 und des M12-Anschlusses kein zusätzliches Gehäuse.

Firma zum Thema

Wahlschalter der Serie Ramo S: Die Drehgriffe lassen sich in bis zu drei Stellungen schalten.
Wahlschalter der Serie Ramo S: Die Drehgriffe lassen sich in bis zu drei Stellungen schalten.
(Bild: Rafi)

Damit eignen sich die Schalter – wie alle Bedien- und Anzeigegeräte der Baureihen Ramo 22 und 30 – zum Aufbau und zur Nachrüstung dezentraler Anwendungen. Baureihenabhängig sind die Schalter für Einbauöffnungen mit 22,3 mm bzw. 30,3 mm Durchmesser dimensioniert.

 

Wahlschalter auch in beleuchteten Versionen

Alternativ bietet der Befestigungswinkel Ramo Edge die Möglichkeit, die Schalter abgesetzt auf beliebigen Oberflächen oder auf 40-mm-Profilschienen zu platzieren. Die Serie Ramo S umfasst Wahlschalter in unterschiedlichen Varianten mit Drehwinkeln 40°, 60° oder 90°. Je nach Ausführung lassen sich die Drehgriffe in bis zu drei Schaltstellungen und den Betätigungsfunktionen tastend, rastend oder tastend und rastend schalten. Als Kontaktfunktionen sind 1Ö+1S, 1S und 2S erhältlich. Zusätzlich sind die robusten Wahlschalter auch in beleuchteten Versionen mit transluzenter Drehgriffmarkierung erhältlich. Weil durch den einfachen Anschluss mit Standard-M12-Steckverbindern der Verdrahtungsaufwand entfällt, können Ramo-Schalter, -Taster, und -Leuchten auch von ungeschultem Personal montiert werden. Während die Komponenten der Baureihe Ramo 22 über schwarze Kunststoff-Frontringe verfügen, sind die Ramo 30-Ausführungen mit flachen Edelstahlblenden ausgestattet.

(ID:46956258)