Entwicklungssystem

Zusatzkomponenten für Codesys einfacher nutzbar

| Redakteur: Rebecca Näther

Wer bislang eine Zusatzkomponente zum Development System verwenden wollte, musste einen USB-Dongle zum Schutz bzw. zur Lizenzierung verwenden. Mit dem Service Pack 13 können alle Add-Ons jetzt auch per Software lizenziert werden.
Wer bislang eine Zusatzkomponente zum Development System verwenden wollte, musste einen USB-Dongle zum Schutz bzw. zur Lizenzierung verwenden. Mit dem Service Pack 13 können alle Add-Ons jetzt auch per Software lizenziert werden. (Bild: 3S-Smart Software Solutions)

Anwender des Entwicklungssystems Codesys von 3S-Smart Software Solutions können die verfügbaren Zusatzkomponenten jetzt einfacher nutzen. Im Store ist nun außerdem eine Soft-SPS für Linux-basierte Industrie-PCs erhältlich.

Für das IEC-61131-3-Entwicklungssystem sind seit Jahren Soft-SPSen, Bibliotheken, Beispielprojekte sowie Zusatzkomponenten zur Produktivitätssteigerung verfügbar. Die zentrale Plattform dafür ist der Codesys Store, der „App Shop“, der direkt aus der IEC-61131-3-Oberfläche verwendet werden kann. An die 70.000 Benutzer sind registriert und laden sich laut Unternehmen jeden Monat tausendfach kostenlose oder kostenpflichtige Zusatzpakete herunter.

Add-Ons per Software lizenzieren

Wer bislang eine Zusatzkomponente zum Development System verwenden wollte, musste einen USB-Dongle zum Schutz bzw. zur Lizenzierung verwenden. Mit dem kürzlich freigegebenen Service Pack 13 von Codesys V3.5 ist dies nicht mehr nötig. Ab sofort können alle Add-Ons auch per Software lizenziert werden. Die Anwender müssen also nicht mehr auf die Lieferung eines Dongles warten, um vom Zusatzangebot profitieren zu können, erklärt die Firma. Die Möglichkeit der Lizenzhinterlegung auf dem Dongle kann auch weiterhin genutzt werden: Eine nachhaltige Verwaltung der Lizenzschlüssel, die Mitnahme von Lizenzen auf andere Workstations sowie die Verschlüsselung von Codesys-Projekten auf Basis der Wibu-Codemeter-Technologie ist auf diese Weise nach wie vor möglich.

Soft-SPS für Linux-basierte Industrie-PCs

Hinzu gekommen im Store ist eine Soft-SPS für Linux-basierte Industrie-PCs. Wie die anderen verfügbaren Soft-SPS-Systeme unterstützt Codesys Control for Linux SL die Web-Visualisierung des Systems, beinhaltet einen integrierten OPC-UA-Server und ermöglicht die Feldbuskommunikation mit gängigen Systemen wie Profibus, CANopen, EtherCAT oder Profinet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45544962 / Fabrikinformationssysteme)