Bildverarbeitungs-Software 3D-Objekterkennung mit nur einer Kamera

Redakteur: Ines Stotz

Die Softwarebibliothek HALCON 8.0 von MVTec ermöglicht die Erkennung beliebig im Raum orientierter Objekte jetzt als Standard-Technologie (3rd Generation Matching). Dazu müssen lediglich

Anbieter zum Thema

Die Softwarebibliothek HALCON 8.0 von MVTec ermöglicht die Erkennung beliebig im Raum orientierter Objekte jetzt als Standard-Technologie (3rd Generation Matching). Dazu müssen lediglich zuvor die CAD-Daten des Objekts eingelesen und trainiert werden, wozu HALCON 8.0 erweitert wurde um DXF-Dateien einlesen zu können. Beim Trainieren des CAD-Modells errechnet die Software für die möglichen räumlichen Lagen des Objekts deren zweidimensionale Projektion auf ein Bild. Deshalb ist nur eine Kamera nötig, was vor allem eine neue völlig Möglichkeit für die Robotik darstellt. Aufwändige Einzelprogrammierung und Stereoaufbauten mit zwei Kameras sind nicht mehr notwendig, Roboter können jetzt beliebig geschüttete Objekte in ihrer exakten Raumlage erkennen und greifen auch in Echtzeit. Zudem ist die 3D-Objekterkennung weitgehend robust gegenüber Beleuchtungsschwankungen.

(ID:233888)