Hybride Energiesysteme

ABB und Rolls-Royce schließen sich für Microgrids zusammen

| Redakteur: Sariana Kunze

ABB und Rolls-Royce wollen mit Digitaltechnologie und hybriden Energiesystemen Microgrids energieeffizienter machen.
ABB und Rolls-Royce wollen mit Digitaltechnologie und hybriden Energiesystemen Microgrids energieeffizienter machen. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Eine globale Partnerschaft für die Zusammenarbeit bei Microgrids mit modernen Automatisierungssystemen haben ABB und Rolls-Royce bekanntgegeben. Die Unternehmen wollen energieeffiziente Microgrid-Lösungen für Industrie, Energieversorger und Gewerbebetriebe anbieten.

Kleine Stromnetze, die Strom aus dezentralen Energieerzeugungsquellen wie Blockheizkraftwerken, diesel- und gasbetriebenen Aggregaten sowie erneuerbaren Energien mit Batterien kombinieren, werden als Microgrids bezeichnet. Ein Microgrid-Steuerungssystem koordiniert die Energiequellen, um den Anforderungen des Energiebedarfs für Industrie, Wohngebäude oder Gewerbe zu entsprechen. Microgrids können unabhängig vom Stromnetz oder an das Hauptstromnetz angeschlossen betrieben werden. Die Fähigkeit eines Microgrids, sich nahtlos vom öffentlichen Netz abzutrennen, ist für Netzschwankungen oder –ausfälle ein zunehmend wichtiger Vorteil. Um energieeffizientere Microgrid-Lösungen anbieten zu können, haben ABB und Rolls-Royce nun eine Partnerschaft geschlossen.

Microgrids unterstützen unterbrechungsfreie Stromversorgung

Eine zuverlässige Stromversorgung, auch bei rauen Wetterbedingungen und in Zeiten mit hohem Stromverbrauch, ist für das Wirtschaftswachstum unerlässlich. Erneuerbare Energien zu integrieren, ist eine nachhaltige Lösung, um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung zu unterstützen und die Nutzung sauberer Energien zu fördern. Microgrid-Lösungen kommen Energieversorgern sowie Industrie- und Gewerbebetrieben zugute, die eine zuverlässige Stromversorgung wünschen und zugleich Kosten und CO2-Emissionen reduzieren möchten.

SEMINARTIPP Das Seminar „Spannungsqualität und Netzrückwirkungen“ vermittelt die Grundlagen, um Störungen im Netz zu erkennen, Messkonzepte durchzuführen und die Messdaten zu analysieren.
Weitere Informationen

Microgrids ermöglichen eine stabile Stromversorgung selbst bei einem hohen Anteil nicht ständig verfügbarer Energiequellen wie Wind und Sonne. Digitale Automatisierungs- und Steuerungssysteme koordinieren die dezentralen Energiequellen und -lasten und stellen so den effizienten Betrieb eines Microgrids sicher.

Rolls-Royce setzt auf autonome Energieversorgungssysteme

Rolls-Royce bietet Energiesystemlösungen der Marke MTU Onsite Energy an: Anlagen für sicherheitskritische Anwendungen, Notstrom und Dauerstrom sowie Blockheizkraftwerke und Microgrids. „Aufgrund des Wandels hin zu niedrigerem CO2-Ausstoß werden unsere Kunden nachhaltige Energielösungen einsetzen, die gleichzeitig höchste Rentabilität bieten. Dabei setzen wir vorrangig auf Microgrids, also autonome Energieversorgungssysteme, die effizient, zuverlässig und umweltfreundlich sind“, sagt Andreas Schell, Vorstandsvorsitzender von Rolls-Royce Power Systems. „Die Kombination unserer Diesel- und Gasaggregatsystem-Technologie und unserer Steuerungssysteme mit den modularen Microgrid-Lösungen von ABB, einschließlich der digitalen Dienstleistungen rund um Steuerung und Fernwartung, bietet Kunden die vereinte Stärke zweier weltweit führender Technologieanbieter.“

Steigende Nachfrage nach Microgrid-Lösungen

„Die Digitaltechnologie ABB Ability E-mesh kann ein stabiles Stromnetz auch bei einem hohen Anteil an unterschiedlichen, erneuerbaren Energien gewährleisten, das reibungslos mit bereits installierten Gas- oder Dieselmotoren zusammenarbeitet“, sagt Massimo Danieli, Leiter des Geschäftsbereichs Grid Automation des Power Grids Business bei ABB. „ABB verfügt über eine große Anzahl von Microgrid-Installationen weltweit. Durch unsere Partnerschaft mit Rolls-Royce Power Systems werden wir die weltweit steigende Nachfrage nach Microgrid-Lösungen noch besser bedienen können“.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45886004 / Stromversorgung)