UVA/B/C-Referenzquellen Akkreditiertes Prüfverfahren von Strahlleistung und Lichtstrom bei UV-LEDs

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Das Prüflabor von Instrument Systems entwickelt rückführbare UVA/B/C-Referenzquellen, um das UV-Messequipment zu kalibrieren und zu prüfen.

Firmen zum Thema

Akkreditieres Prüfverfahren: Die Ingenieure bei Instrument Systems haben rückführbare UVA/B/C-Referenzquellen entwickelt, um das UV-Messequipment zu kalibrieren und zu prüfen.
Akkreditieres Prüfverfahren: Die Ingenieure bei Instrument Systems haben rückführbare UVA/B/C-Referenzquellen entwickelt, um das UV-Messequipment zu kalibrieren und zu prüfen.
(Bild: Andreas Acktun)

Wer Leuchten und Leuchtmittel entwickelt und später in Verkehr bringt, benötigt Messtechnik, um die Produkte ausgiebig zu testen. Für Kunden der Lichtmesstechnik sind akkreditierte Prüflabore wichtig. Denn so erhalten sie die Gewissheit, dass ihre Messgeräte zuverlässige und rückführbare Ergebnisse liefern.

Die in der Produktion eingesetzten Messgeräte muss akkreditiert geprüft werden. So nur lässt sich eine hohe Qualität der Endprodukte und ein hohes Maß an Vertrauen beim Endkunden sicherstellen.

Seit 2009 ist Instrument Systems für Lichttechnik nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Hinzugekommen ist jetzt die akkreditierte Prüfung von Strahlleistung und Lichtstrom mit dem Verfahren der „Goniospektroradiometrie von optischen Strahlungsquellen“. Mit dem Verfahren es es möglich, UVC-LED-Referenzquellen mit rückführbaren Referenzwerten von hoher Genauigkeit für Strahlungsleistung und Bestrahlungsstärke zu entwickeln.

Die Referenzquellen werden für das Monitoring sowie die Kalibrierung von UV-Messequipment, wie der ISP-PTFE-Serie, verwendet.

UV-LED-Lichtquellen vermessen

Die in der Lichtmesstechnik erfahrene Ingenieure von Instrument Systems entwickelten ein mit der Norm CIE 239:2020 konformes, akkreditiertes Prüfverfahren, um hochgenaue UV-LED-Referenzquellen zu erstellen. Die rückführbaren Referenzwerte für Strahlungsleistung werden bestimmt, indem die UV-LED-Quellen mit einem Goniospektralradiometer vermessen werden.

Metrologische Rückführbarkeit bei Instrument Systems.
Metrologische Rückführbarkeit bei Instrument Systems.
(Bild: Instrument Systems)

Der Messaufbau besteht aus einem hochpräzisen Goniometer der LGS-Serie und einem ebenfalls durch das Prüflabor rückführbar geprüften CAS-Spektrometer mit Bestrahlungsstärke-Einkoppeloptik. Mit dieser Kombination werden sehr niedrige erweiterte Messunsicherheiten (k = 2) der Referenzwerte von 4,5 Prozent (UVC), 3,5 Prozent (UVB) und 2 Prozent (UVA) erzielt. Wie die Details erfolgen, haben wir im Beitrag „Referenzstandard für UV-LEDs: Anwendung mit kalibrierten Messgeräten charakterisieren“ veröffentlicht.

(ID:47573796)