Suchen

Drehgeber Analoggeber mit individuellen Messeigenschaften programmieren

| Redakteur: Rebecca Näther

Drehgeberspezialist Posital wartet mit einer Generation von magnetischen Analoggebern für die Positionsüberwachung auf.

Firmen zum Thema

Mit der überarbeiteten Serie magnetischer Analoggeber bietet Posital mehr Genauigkeit, höhere Dynamik und neue Programmieroptionen. Erhältlich sind die Geräte mit Drucktasten, über die sich die oberen und unteren Grenzen der mechanischen Bewegung einstellen lassen.
Mit der überarbeiteten Serie magnetischer Analoggeber bietet Posital mehr Genauigkeit, höhere Dynamik und neue Programmieroptionen. Erhältlich sind die Geräte mit Drucktasten, über die sich die oberen und unteren Grenzen der mechanischen Bewegung einstellen lassen.
(Bild: Posital )

Im Vergleich zu den bisherigen analogen Drehgebern des Unternehmens bieten die neuen Modelle noch mehr Genauigkeit, höhere Dynamik und neue Programmieroptionen. Ausgelegt sind sie für ein größeres Spektrum an Versorgungsspannungen – ein Vorteil, der vor allem bei Einsätzen in mobilen Maschinen greifen soll.

Drehgeber für Motion Control- und Positions-Systeme

Die Analoggeber sind konzipiert für Motion-Control- und Positions-Systeme, die mit analogen Steuerungssystemen operieren. Beim Ausgang kann zwischen Spannung (0-5 V, 0,5-4,5 V, 0-10 V oder 0,5-9,5 V) oder Strom (0-20 mA oder 4-20 mA) gewählt werden. Die magnetische Messtechnik der Geber ist von Haus aus verschleißfrei und langlebig.

Individuelle Messeigenschaften programmierbar

Eine Besonderheit der Analoggeber ist: Sie lassen sich mit individuellen Messeigenschaften programmieren, die exakt an das Anforderungsprofil der tatsächlichen Anwendung angepasst sind. Diese Funktion ist auch bei den digitalen Drehgebern mit SSI- und inkrementalen Schnittstellen verfügbar – und gehört zum übergreifendenden Markenkern des Portfolios der Firma. Dabei kann die Programmierung wahlweise ab Werk, im Lager bzw. in der Werkstatt eines Händlers oder direkt vor Ort – etwa unmittelbar in der Montage oder auf der Baustelle des Kunden – erfolgen. Benötigt wird lediglich das Programmiertool Ubifast, das vom Hersteller eigens hierfür entwickelt wurde.

Genauigkeit des Steuerungssystems verbessern

Zu den programmierbaren Eigenschaften gehören die Drehrichtung (mit oder gegen den Uhrzeigersinn), die Festlegung von Nullpunkt, Messbereich und Dead Band. Die Parameter können so justiert werden, dass sie den benutzerdefinierten Bereich der mechanischen Bewegung optimal erfassen und zu einer Verbesserung der Genauigkeit des Steuerungssystems führen. Bei Singleturn-Modellen kann der Messbereich auf 90°, 180°, 270° oder 360° fixiert werden. Bei Multiturn-Typen lässt sich ein Bereich zwischen 1 und 65.536 vollständigen Umdrehungen einstellen. Erhältlich sind die Produkte mit Drucktasten am Gehäuse. Sie ermöglichen dem Benutzer, die oberen und unteren Grenzen der mechanischen Bewegung einfach festzulegen, wobei der elektrische Ausgang diesen Bereich vollständig abdeckt.

Passgenauer Analoggeber

Auf der Website der Firma findet sich ein Produkt-Finder. Mit diesem intuitiv ausgelegten Tool, bei dem der Kunde über eine klar strukturierte Suchmaske seine spezifischen Vorgaben eingibt, kommt man schnell und sicher zum passgenau konfigurierten Drehgeber, erklärt das Unternehmen. Bestellt werden kann ab Losgröße eins. Die Fertigung der kundenspezifischen Analoggeber erfolgt in einer digitalen Fabrik, wobei die Lieferzeit drei Werktage bzw. 24 Stunden bei Express-Bestellungen beträgt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45579363)