Suchen

Engineering-App Berechnung von Thermoelementen, Platin-Widerstandsthermometer und Messumformer

| Redakteur: Sariana Kunze

Mit der Applikation Jumo Calc können verschiedene Berechnungen für Thermoelemente, Platin-Widerstandsthermometer und Messumformer durchgeführt werden.

Firmen zum Thema

Die App ermöglicht Berechnungen für Thermoelemente, Platin-Widerstandsthermomenter und Messumformer.
Die App ermöglicht Berechnungen für Thermoelemente, Platin-Widerstandsthermomenter und Messumformer.
(Jumo )

Die Vergleichsstellen–Temperatur lässt sich individuell vorgeben und aus einer Thermospannung wird die zugehörige Temperatur oder umgekehrt aus einem Temperaturwert die zugehörige Thermospannung berechnet.

Thermoelement

Bildergalerie

Zur Berechnung der Thermoelemente können die genormten Toleranzklassen nach DIN IEC 60584 gewählt werden. Angezeigt wird bei der jeweiligen Messtemperatur die zulässige Toleranz sowie Unter- und Obergrenze der Temperatur und Thermospannung. Zur Verfügung stehen die Thermoelementtypen Edelmetall (Thermoelemente; R, S und B) und Nichtedelmetall (Thermoelemente: K, N, E, J und T).

Platin-Widerstandsthermometer nach DIN EN 60751

Nach Auswahl des Nennwertes Pt 100, Pt 500 oder Pt 1000 lässt sich aus vorgegebener Temperatur der zugehörige Widerstandswert und umgekehrt berechnen. Nach Wahl der Toleranzklasse AA, A, B und C erfolgt die Berechnung der zulässigen Toleranz, die Unter- und Obergrenze der Klasse als Widerstands- und Temperaturwert zur vorgegebenen Temperatur. Für die Zweileiterschaltung werden nach Auswahl eines bestimmten Leiterwerkstoffes (Kupfer, Silber, Nickel und Eisen) der Anschlussleitung und Eingaben des Leiterquerschnittes oder Durchmessers und der Leitungslänge der Leitungswiderstand und der zugehörige systematische Temperaturfehler bei der eingegebenen Messtemperatur berechnet.

Messumformer – Linearisierung

Messumformer dienen dazu den Messbereich einer Größe auf ein Einheitssignal linear abzubilden. Auswählen lassen sich verschiedene individuell einstellbare Temperaturbereiche und die Einheitssignale (4 mA … 20 mA, 0 V … 10 V). Anschließend lässt sich aus einem Temperaturwert das zugehörige Ausgangssignal oder umgekehrt berechnen.

Download Android

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42684257)