Netzwerke

CAN-Bridge verbindet CAN-Netzwerke

| Redakteur: Gudrun Zehrer

(Systeme Helmholz)

Die CAN-Bridge von Systeme Helmholz koppelt zwei gleichartige oder unterschiedliche CAN-Netzwerke und kann dabei sowohl als Nachrichtenrepeater zur Vergrößerung der Netzwerkausdehnung arbeiten als auch unterschiedliche CAN-Netzwerke miteinander verbinden.

Dabei ist es unerheblich, ob die CAN-Netzwerke unterschiedliche Baudraten haben oder mit unterschiedlichen Protokollen arbeiten, z.B. CANopen und ein proprietäres Protokoll.

Eine flexibel einstellbare Filterungslogik kann frei wählbare Identifier annehmen und auf das andere Netzwerk umsetzen. Die CAN-Nachrichten werden nach dem Store-Forward Prinzip an das jeweils andere Netzwerk weitergeleitet und wieder ausgesendet.

Netztopologie flexibel gestalten

So werden die CAN-Netzwerke sowohl physikalisch entkoppelt (galvanische Trennung) als auch die Busbelastung auf beiden Netzwerken reduziert. Die Netztopologie lässt sich flexibel gestalten, Stern- und Baumstrukturen können ebenso wie ausgedehnte Linienstrukturen realisiert werden.

Die Konfiguration erfolgt für einfache Anwendungen über die beiden Drehkodierschalter. Für komplexeren Anwendungen stellt die mitgelieferten Parametriersoftware die Filterung und Weiterleitung der CAN-Telegramme flexibel ein. Zur Verfügung stehen bis zu 256 Range-Filter und für Adressfilterung bis zu 4 Bitfilter. Die Konfiguration lässt sich über eine USB-Schnittstelle einspielen und auch wieder auslesen.

Die CAN-Bridge arbeitet sowohl im 11 Bit- als auch im 29 Bit-Modus und kommuniziert mit Baudraten von 10 KBaud bis zu 1 MBaud. Der Mikrocontroller arbeitet nach Herstellerangaben auch bei höchsten Datenraten und Busbelastungen ohne Verlust der Nachrichten. 5 LEDs signalisieren den Zustand des Gerätes und der angeschlossenen CAN-Netzwerke.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42526966 / Feldkommunikation)