Automatica 2014

Der Landwirt und das liebe Vieh kommen vermehrt auf den Roboter

| Redakteur: Sariana Kunze

Lely Vector soll Kühe glücklich machten: Mit automatischen Fütterungssystemen und den Lely Astronaut Melkrobotern bekommen Milchkühe das Rundum-Sorglos-Paket.
Lely Vector soll Kühe glücklich machten: Mit automatischen Fütterungssystemen und den Lely Astronaut Melkrobotern bekommen Milchkühe das Rundum-Sorglos-Paket. (Lely)

Deshalb sind Serviceroboter zu eine wichtige Stütze von Agrarbetrieben herangewachsen. Die Automatica, 3. bis 6. Juni in München, gibt der verkaufbaren Servicerobotik erstmalig eine eigene Plattform mit dem neuen Ausstellungsbereich Professionelle Servicerobotik in der Halle A4.

Feldroboter hatten einen Anteil von 33 Prozent an der Gesamtzahl verkaufter Serviceroboter in 2012. Die effizienteren Abläufe in der Erntelogistik steigern die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit, fahrerlose Fahrzeuge entlasten die Landwirte, die heute bis zur Hälfte ihrer Arbeitszeit nur für Transporte aufwenden. Kurzum die Landwirtschaft würde ohne Servicerobotik die Menge an geforderten Lebensmitteln gar nicht mehr produzieren können.

Automatisch abgestimmte Feldarbeit

Das Unternehmen Claas, Spezialist für Landtechnik, entwickelte mit Forschern ein Planungssystem, das für Mähdrescher und Überladefahrzeug aufeinander abgestimmte Fahrrouten berechnet. Wichtige Messgrößen sind Füllstände, abgeerntete Flächen, schwankende Erträge sowie Position und Geschwindigkeit der GPS-gelenkten Maschinen. "Maschinen, die sich miteinander abstimmen, erzielen gemeinsam eine höhere Produktivität, als wenn jede Maschine für sich allein handelt", sagt Dr. Hermann Garbers, Geschäftsführer Technologie und Qualität von Claas. Auf einem Testgelände in der Nähe des Claas Stammwerks Harsewinkel funktioniert dies bereits.

"Die Ergebnisse aus dem "marion"-Projekt (Mobile autonome kooperative Roboter in komplexen Wertschöpfungsketten) sind weiter in bestehende Technik zu integrieren", sagt Prof. Dr. Joachim Hertzberg, Leiter der Außenstelle des DFKI-Forschungsbereichs Robotics Innovation Center an der Universität Osnabrück. "So lässt sich erprobten Maschinen mehr Autonomie und "Intelligenz" verleihen."

Die dänische Firma Kongskilde Industries A/S entwickelte die Agrarplattform Vibro Crop Robotti, ein eigenständiges Modul mit elektrischem Riemenantrieb für den Anschluss verschiedener Arbeitsgeräte. Damit kann der Roboter hochpräzise Saat ausbringen und mechanisch Unkraut bekämpfen, besonders in Reihenkulturen. Mit weniger Ressourcenaufwand erzielt der Bauer so mehr Ertrag und schützt – dank sensorbasierter Messtechnik – mit gezielter Düngerabgabe und weniger Chemikalien die Umwelt. "Die Technologie in der Agrarrobotik ist sehr fortgeschritten", sagte Ole Green, Head of Strategic Development bei Kongskilde. "In den kommenden Jahren werden viele neue Produkte auf dem Markt auftauchen für eine vermehrte Automatisierung in der Pflanzenproduktion."

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42556069 / Robotik & Handhabungstechnik)