Antriebssteuerung Frequenzumrichter kommen ohne die übliche Steuerstromverdrahtung aus

Redakteur: Reinhard Kluger

Sie gelten als anwenderfreundlich, effizient und robust: Die Frequenzumrichter Power XL von Eaton, mit denen man die unternehmenseigene Lean-Methodik und die intelligente Verbindungs- und Kommunikationstechnik SmartWire-DT nun auch auf das Engineering im Maschinen- und Schaltschrankbau übertragen will.

Firma zum Thema

Frequenzumrichter decken in zwei Ausführungen innerhalb der Baureihe Leistungen von 0,37 bis 250 kW ab.
Frequenzumrichter decken in zwei Ausführungen innerhalb der Baureihe Leistungen von 0,37 bis 250 kW ab.
(Eaton)

Dank aufsteckbarer Module sind die Frequenzumrichter Power XL schnell und einfach installierbar, ganz ohne eine konventionelle Steuerstromverdrahtung. Anwendern aus dem Maschinenbau sowie der Förder- und Gebäudetechnik können mit dieser Lösung u.a. Pumpen, Lüfter, Förderbänder, Kräne, Wickelmaschinen, Kompressoren oder Aufzüge antreiben.

Robustheit im Vordergrund

Die Baureihe der Frequenzumrichter umfasst derzeit die zwei Ausführungen DC1 Compact sowie DA1 Advanced Machinery Drive. Erstere stellt das Basismodell dar, das Leistungen von 0,37 bis 11 kW abdeckt und für Anwendungen konzipiert ist, bei denen Robustheit, Verfügbarkeit und universelle Funktionalität im Vordergrund stehen. Die zweite Ausführung ist für Leistungen von 0,75 bis 250 kW ausgelegt und eignet sich für anspruchsvollste Lösungen mit hoher Performance.

Bildergalerie

Möglichkeit der sensorlosen Vektorregelung

Die Frequenzumrichter bieten zudem verschiedene Steuerungs- und Regelungsmethoden. Der DC1 steuert den Motor über U/f-Kennlinienbetrieb und ermöglicht so ein höheres Drehmoment: Die Frequenzumrichter können, so Eaton, den Motor für 60 s bei 150 Prozent der Nennleistung fahren und für 2 s bei 175 Prozent. Die DA1-Modelle bieten dem Bediener zudem die Möglichkeit der sensorlosen Vektorregelung (SLV) sowie der Regelung mit Drehgeber (CLV).

Im sensorlosen Vektorbetrieb kann der man sogar mit 200 Prozent des Drehmoments aus dem Stand anfahren und dies ohne Verwendung eines Gebers. Diese Frequenzumrichter haben SPS-Funktionalität an Bord und zeichnen sich neben einem standardmäßig integrierten PID-Regler durch leistungsfähige Applikationslösungen für verschiedene Anwendungen aus, wie Kräne, Aufzüge, Wickelmaschinen und Kompressoren.

(ID:36786010)