Suchen

Ex-Steuerkästen Gehäusedeckel von Steuerkästen und Schaltschränken innen bestücken

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Das Fronteinbau-Konzept von R. Stahl für Ex-Steuerkästen und Schaltschränke soll übersichtlichere Gehäuse möglich machen. Fronteinbau bedeutet, Komponenten direkt innen am Deckel zu montieren statt wie gewohnt auf Tragschienen tief im Steuerkasten.

Firmen zum Thema

Mittels Fronteinbau, das heißt Bestückung von Komponenten innen auf dem Deckel eines Gehäuses, ist der Aufbau besonders wartungsfreundlicher Ex-Steuerkästen möglich.
Mittels Fronteinbau, das heißt Bestückung von Komponenten innen auf dem Deckel eines Gehäuses, ist der Aufbau besonders wartungsfreundlicher Ex-Steuerkästen möglich.
(Bild: R. Stahl)

So bestückte Gehäuse werden als sehr wartungsfreundlich beschrieben. Betätigungsvorsätze und darunterliegende Elemente, die gut zugänglich direkt am unverlierbaren Scharnierdeckel angebracht sind, lassen sich außerdem einfach austauschen. In nur wenigen Handgriffen sind die Kontakt- und LED-Leuchtelemente sicher und präzise unterhalb des Betätigungsvorsatzes positioniert und können bequem von unten verdrahtet und kontrolliert werden. Im Gehäuseinneren gibt es dann im Vergleich zur klassischen Installationsweise mehr Freiraum für besonders transparente Strukturen.

Die Deckel für die Gehäusereihe 8150 beispielsweise können mit 2- und 4-poligen Steuerschaltern, Kontaktelementen und LED-Leuchtelementen bestückt werden.
Die Deckel für die Gehäusereihe 8150 beispielsweise können mit 2- und 4-poligen Steuerschaltern, Kontaktelementen und LED-Leuchtelementen bestückt werden.
(Bild: R. Stahl)

Die Ebene mit den Einbaukomponenten im Gehäusedeckel ist von der Verdrahtungsebene mit Reihenklemmen im Gehäuseboden getrennt und unabhängig voneinander zugänglich. Die Deckel für die Gehäusereihe 8150 können mit 2- und 4-poligen Steuerschaltern, Kontaktelementen und LED-Leuchtelementen bestückt werden. Beim Fronteinbau sind bis zu drei Schaltelemente unter einem Vorsatz direkt am Deckel montierbar. Mit konventioneller Tragschieneninstallation ist es alternativ dazu sogar möglich, bis zu vier Schaltelemente unter einem Betätigungsvorsatz einzubauen. R. Stahl bietet ein vielfältiges Portfolio an Einbaukomponenten und Betätigungsvorsätzen an und liefert passgenaue fertige Konfigurationen. Dabei sind wahlweise Steuerkästen aus Edelstahl oder glasfaserverstärktem Polyesterharz erhältlich. Internationale und regionale Zertifizierungen liegen vor und ermöglichen einen weltweiten Einsatz der Produkte.

(ID:46759785)