Suchen

Messtechnik Jumo eröffnet Tochtergesellschaft in China

| Redakteur: Sariana Kunze

Mit einer feierlichen Zeremonie wurde vor wenigen Tagen der neue Firmensitz der chinesischen Tochtergesellschaft „Jumo Automation Dalian Co. Ltd“ eröffnet. Unter den geladenen Gästen befanden sich 230 Jumo-Kunden aus ganz China.

Firma zum Thema

v.l. Zhou Dingshan, Eigentümer Firma AODE, ein Jumo-Großkunde, Reiner Riedl, Jumo-Exportleiter, Michael Juchheim, geschäftsführender Jumo-Gesellschafter, Stefan Dette, Geschäftsführer Jumo Automation Dalian Co. Ltd, und Ma Kewei, DD Port Regierungsvertreter, bei der Eröffnung des neuen Standorts der chinesischen Tochtergesellschaft.
v.l. Zhou Dingshan, Eigentümer Firma AODE, ein Jumo-Großkunde, Reiner Riedl, Jumo-Exportleiter, Michael Juchheim, geschäftsführender Jumo-Gesellschafter, Stefan Dette, Geschäftsführer Jumo Automation Dalian Co. Ltd, und Ma Kewei, DD Port Regierungsvertreter, bei der Eröffnung des neuen Standorts der chinesischen Tochtergesellschaft.
(Jumo)

Mit der Eröffnung will der Spezialist für Mess- und Regeltechnik den Grundstein für ein weiteres Wachstum im Reich der Mitte legen. Jumo ist bereits seit Anfang 1992 in China aktiv, im Jahr 1997 wurde eine eigene Tochtergesellschaft gegründet. Die damals angemieteten Büro- und Produktionsflächen in einem Industriepark im nordchinesischen Dalian sind mittlerweile zu klein geworden. Denn allein in den letzten sechs Jahren ist der Umsatz von Jumo in China um fast 470 Prozent gestiegen.

Jumo investiert in China

„Für Jumo ist China ein zentraler Partner unserer internationalen Wachstumsstrategie. Selbst wenn die Dynamik hier in den nächsten Jahren etwas nachlassen wird, so sind die Prognosen immer noch viel besser, als für den Rest der Welt“, betont Michael Juchheim, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe. Im neuen Gebäudekomplex stehen 15.000 m2 Fläche für rund 400 Mitarbeiter in der Produktion und Verwaltung zur Verfügung. Damit verdoppelt sich die bisherige Fläche und es ist auch genügend Raum für die zukünftige Unternehmensentwicklung vorhanden. Mit Kosten in zweistelliger Millionenhöhe ist der neue Standort gleichzeitig die größte Auslandsinvestition in der bisherigen Firmengeschichte. Jumo-Exportleiter Reiner Riedl ist stolz auf die kurze Projektlaufzeit: „Gemeinsam mit dem chinesischen Geschäftsführer Stefan Dette haben wir in nur neun Monaten eine komplett neue, hochmoderne Produktionsanlage eingerichtet und in Betrieb genommen. Das ist nur in einem Familienunternehmen mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen in einem solchen zeitlichen Rahmen zu schaffen.“

Das starke Wachstum in China unterstützt laut Michael Juchheim die Unternehmensgruppe in vielerlei Hinsicht: „Als Produktionsstandort können wir von Dalian aus das enorme Marktpotenzial in China zu wettbewerbsfähigen Preisen erschließen. Wir stellen hier mit der gleichen hohen Qualität wie in unserem Stammhaus in Deutschland Temperaturfühler für Wärmemengenzähler her, mit denen Jumo Weltmarkführer ist.“ Des Weiteren sei Dalian ein hochmoderner Standort für die Produktion von Industrietemperaturfühlern für verschiedene Branchen und Applikationen. „China ist auch ein wichtiger Absatzmarkt für Jumo-Produkte, die in Deutschland entwickelt, gefertigt und dann exportiert werden“, ergänzt Michael Juchheim.

(ID:43705429)