Suchen

Festo Lernsystem für Automatisierungstechnik an Schulen

| Redakteur: Sariana Kunze

Die Automatisierungstechnik ist eine der wichtigsten Wachstumstechnologien weltweit. Mit MecLab, dem neuen Lernsystem für allgemeinbildende Schulen, können Schüler Einblicke in die Produktionstechnik gewinnen.

Firma zum Thema

Schüler tüfteln an ihrer Projektarbeit beim MecLab Ideenpark 2008 <em id="ForP_2558D5CE-F36F-34FE-90C38D6ADB086969">Bilder: Festo</em>
Schüler tüfteln an ihrer Projektarbeit beim MecLab Ideenpark 2008 <em id="ForP_2558D5CE-F36F-34FE-90C38D6ADB086969">Bilder: Festo</em>
( Archiv: Vogel Business Media )

Die drei MecLab Stationen sind ein vereinfachtes Modell typischer Prozesse, wie sie in jeder automatisierten Produktionsanlage zu finden sind.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 16 Bildern

Die Lernziele des Lernsystems

Mit MecLab kann eine Fülle von Lerninhalten und Bildungsstandards abgedeckt werden, weil die Inhalte entsprechend angepasst werden können:

  • Industrielle Produktion kennen lernen
  • Fachbegriffe richtig nutzen
  • Technische Systeme planen, entwickeln und herstellen
  • Technische Dokumentation verstehen und anwenden; Prinzipskizzen, Schaltpläne, Stücklisten, technische Zeichnungen erstellen und anwenden
  • Modelle bilden und Simulationen erstellen
  • Offene und geschlossene Steuerketten kennen und anwenden
  • Systemgedanke und Zusammenwirken von Teilsystemen verstehen
  • Elektrische, elektronische und pneumatische Schaltungen entwickeln und aufbauen
  • Pneumatische und elektrische Antriebe, Sensoren und Steuerungen kennen und einsetzen
  • Den PC als Werkzeug zum Programmieren und Simulieren anwenden

MecLab ist praxisnah und bildet für die Schüler echte industrielle Produktionsprozesse nach. Hierbei werden ausschließlich Industriekomponenten verwendet, um den Schülern einen vielfältigen Umbau-, Erweiterungs- und Programmiermöglichkeiten zu bieten. Das zum Umbau notwendige Werkzeug liegt bei. Die Verdrahtung der elektrischen Komponenten geht aufgrund der verwendeten Standardstecker einfach und ohne Werkzeug. So kann MecLab flexibel im Unterricht eingesetzt werden.

Im Mai 2008 stellten Schüler auf dem Ideenpark in Stuttgart ihre Projektarbeiten mit MecLab vor. Insgesamt sechs Gruppen a sechs Schüler/innen (von 12 bis 17 Jahre) hatten die Aufgabe, innerhalb von drei Tagen eine Abfüllanlage für Schokopralinen zu bauen und zu programmieren. Obwohl sie keine oder nur geringe Vorkenntnisse in Steuerungstechnik besaßen, schafften es alle Gruppen, die Aufgabe zu lösen.

(ID:382500)