Suchen

Sensorlösungen

Luftqualität in Räumen analysieren und in die Cloud übertragen

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Der Entwicklungsdienstleister Unitronic präsentiert auf der Sensor+Test 2017 sein neues Sensorik-Portfolio. Die Produkte stellen kompakte und einfach zu integrierende Module dar, welche die Luftqualität in Räumen analysieren können.

Firmen zum Thema

Partikelsensor
Partikelsensor
(Bild: Unitronic)

Als Lösungsanbieter verfolgt das Unternehmen auch mit diesen Produkten seine aktuelle Sensor2Cloud-Strategie: Die Experten begleiten für ihre Kunden im Rahmen von Projekten die gesamte Prozessstrecke von der Auswahl geeigneter Sensoren über die Erfassung der Messwerte bis hin zur Übertragung in die Cloud.

CO2-Messung zur Raumluftüberwachung

Auf der Messe präsentiert Unitronic unter anderem das CDM7160 CO2 Modul, welches einen kompakten NDIR CO2-Sensor mit hohen Leistungseigenschaften nutzt, einschließlich einer hohen Genauigkeit und geringem Stromverbrauch. Zwei Detektorelemente im Inneren des Moduls machen langzeitstabile Absolutmessungen möglich. Im Gegensatz zu bisherigen Low-Cost Modulen mit Single Sensor-Elementen, welche nur eine relative CO2-Messung erlauben, kann das CDM7160 in einer Umgebung mit konstanter CO2-Konzentration eingesetzt werden.

Messung von Methan, Kohlenstoffdioxid und Kohlenwasserstoffen

Eine Familie neuer Ultra Low Power NDIR-Sensoren für die Messung selbst geringer Konzentrationen von Methan (CH4), Kohlenstoffdioxid (CO2) und Kohlenwasserstoffen (HC) wird ebenfalls präsentiert. Die Sensoren mit digitalem Ausgang verbrauchen unter 3,5 mW, also bis zu 50 Mal weniger als herkömmliche katalytische Gassensoren. Bei den von Mipex Technology entwickelten Gassensoren kommen auf A2B4-A2B6-Festkörperlegierungen basierende Lichtemitter und Fotodetektoren zum Einsatz, die eine hohe Effektivität bei der Erkennung von Kohlenwasserstoffen und Kohlenstoffdioxid garantieren.

Industrielle Drucksensoren aus Dickschicht-Hybridtechnik

Die aus Dickschicht-Hybridtechnik auf Keramiksubstrat gefertigten Drucksensoren von HYB zeichnen sich durch hohe Qualität und Genauigkeit sowie lange Lebenszeit aus. Einsatz finden diese in der Industrie, in der Medizin sowie im Automotive-Bereich. Eine besondere Entwicklung stellt der LTCC-Drucksensor dar, der auch aggressivsten Umgebungen standhält. „Wir sind sehr stolz, mit HYB einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir unser Sensorportfolio um qualitativ hochwertige Drucksensoren erweitern können und der gleichzeitig unsere aktuelle Sensor2Cloud-Strategie nachhaltig unterstützen wird“, so Eduard Schäfer, Head of Sensor Department bei Unitronic.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44700375)