Suchen

Sensorik Miniaturisierung und Hochtemperatureinsätze sind Trend bei Induktivsensoren und RFID-HF-Systemen

| Redakteur: Ines Stotz

Anlässlich der Fachmesse SPS/IPC/Drives 2012 präsentiert Contrinex eine Reihe von Produktneuheiten, darunter mit dem MiniMini den kleinsten Induktivsensor der Welt sowie induktive Näherungsschalter und RFID-Hochfrequenz-Datenträger für den Einsatz in Bereichen mit sehr hohen Umgebungstemperaturen.

Firmen zum Thema

Hochtemperaturstabile Induktivsensoren von Contrinex – bis 180 °C mit integrierter Elektronik und bis 230 °C mit ausgelagertem Elektronikverstärker
Hochtemperaturstabile Induktivsensoren von Contrinex – bis 180 °C mit integrierter Elektronik und bis 230 °C mit ausgelagertem Elektronikverstärker
(Contrinex )

Zu den vorgestellten Neuentwicklungen zählen ebenfalls ConIdent HF-Schreib-/Leseköpfe mit USB-Anschluss im Miniaturformat sowie bündig in Metall einbaubaren ConIdent-HF-Datenträger.

Die Länge des MiniMini beträgt lediglich zwölf, der Durchmesser nur drei Millimeter. Möglich wurde die enorme Reduzierung durch Einsatz moderner Mixed-Signal-ASIC-Technologie, die die Verarbeitung analoger Signale mit digitaler Rechenleistung auf einem Chip kombiniert. Seinen Nutzen findet dieser Subminiatursensor u.a. in der Robotik, im Pharmabereich, bei Handlingsautomaten und in der Produktion elektronischer Bauteile.

Bildergalerie

Hochtemperaturstabile Induktivsensoren

Contrinex bietet die neuen hochtemperaturstabilen Induktivsensoren künftig als Standardsensoren (Serie 600) und als High-End-Sensoren in der Ganzmetallausführung (Serie 700) in den Baugrößen M8, M12, M18, M30 und M50 an.

Neben dem großen Temperaturbereich (-25 °C ... +230 °C) und ihrer hohen Temperaturstabilität zeichnen sich diese Sensoren vor allem durch einen erweiterten Schaltabstand, eine hohe Dichtigkeit gegenüber Flüssigkeiten und Feuchtigkeit sowie eine hohe Lebensdauer und Langzeitzuverlässigkeit aus. Der Bereich -40 °C bis +120 °C wird durch die Baugrößen  4mm bis M30 durchgehend abgedeckt.

Hitzebeständiger RFID-Datenträger

Der speziell bei sehr hohen Temperaturen äußerst beständige RFID-Datenträger ConIdent HF (ISO 15693) hält sowohl wechselnden als auch dauerhaft hohen Temperaturen problemlos stand. Dies zeigten Tests, bei denen der Transponder 2.000 Mal im Wechsel jeweils 30 Minuten bei 25 °C und dann 30 Minuten bei 250 °C widerstehen musste.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 36608870)