Bildverarbeitung Neue Scheimpflug-Optiken verbessern Schärfentiefe

Redakteur: Sariana Kunze

Mit neuen Scheimpflug-Optiken ist es dem Telezentrie-Spezialisten Opto-Engineering gelungen, die Schärfentiefe noch weiter zu verbessern und Verzeichnungseffekte quasi zu eliminieren.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit neuen Scheimpflug-Optiken ist es dem Telezentrie-Spezialisten Opto-Engineering gelungen, die Schärfentiefe noch weiter zu verbessern und Verzeichnungseffekte quasi zu eliminieren. Diese und weiter Produktneuheiten Sony GigE Vision Farbkameras und eine „magische“ Dombeleuchtung präsentierte MaxxVision auf der Control. Neben einer neuen bi-telezentrischen Objektiv-Serie sind auch Makro-Objektive und Pattern-Projektoren von Opto Engineering mit der sogenannten Scheimpflug-Technik ausgestattet. Die Komponenten eignen sich ideal für Mess- und Prüfanwendungen oder 3D-Verfahren, wo höchste Präzision gefordert ist oder die Schärfentiefe eine ausschlaggebende Größe darstellt.

Durch die Anwendung des Scheimpflug-Prinzips ist selbst bei Prüfobjekten mit Neigungswinkel bis 45 ° zur optischen Achse eine ausgezeichnete Fokussierung gewährleistet. Zudem ermöglicht das beidseitig-telezentrische Design der Objektive nahezu verzeichnungsfreie Bilder. Das Bild wird nur in einer Richtung linear komprimiert. Dadurch können außergewöhnlich exakte 3D-Daten auf einfache Weise rekonstruiert werden.

Die neuen Objektive der TCSM-Serie arbeiten mit einer Vergrößerung von 0,093x bis 0,52x und verfügen über eine hochpräzise Justiervorrichtung, die mit jeder C-Mount-Kamera kompartibel ist.

Ebenfalls von Opto Engineering stammen die innovativen 360°-Objektive, mit denen Rundum-Prüfungen kompletter Außen- und Innenflächen in nur einem Vorgang und mit nur einer Kamera möglich sind. Sie stellen häufig eine effektive und platzsparende Alternative für aufwendige Multi-Kamera-Systeme dar. Ein spezieller Aufbau zeigt die komplette Produktpalette der 360 ° Objektive und fungiert als Messstation, an der Besucher eigene Prüfteile live inspizieren können. MaxxVision zeigt außerdem die ersten GigE Vision Farbkameramodelle von Sony. Die beiden neuen Colour-Raw-Modelle XCG-U100CR und XCG-5005CR verfügen über UXGA bzw. 5 MP-Auflösung bei Frameraten von 27 bzw. 15 fps und einer Baugröße von 44 x 33 x 68 mm³.

Ein weiteres Messehighlight ist der innovative Magic Dome, eine lichtstarke und homogene LED-Dombeleuchtung. Die Beleuchtung verfügt über einen halbdurchlässigen Dom ohne Kameraloch, so dass die Homogenität der Leuchtdichte nicht beeinträchtigt wird - wie dies bei konventionellen Dombeleuchtungen der Fall ist. Auch der Einsatz mehrerer Kameras ist problemlos möglich.

(ID:377306)