Drucksensor Ölgefüllter Sensor für Wasser und aggressive Medien

Redakteur: Sariana Kunze

Die Drucksensor-Serie PSD18-410 von Pewatron eignet sich für Industrieanwendungen, wie beispielsweise Vakuumtechnologie, Pneumatik und Hydraulik. In diesen Anwendungen werden Wasser und aggressive Medien bei tiefem Druck (< 200 mbar) oder höherem Druck von bis zu 7 bar gemessen.

Anbieter zum Thema

(Pewatron)

Der Sensor ist ölgefüllt und aus rostfreiem Stahl mit einem Durchmesser von 18 mm, wodurch er sich für Anwendungen in engen Platzverhältnissen eignet. Der Sensor wird mit erweiterter Temperaturkompensation geliefert und erreicht damit Genauigkeiten von weniger als 0.75 Prozent FS, abhängig vom Messbereich und über einen breiten Temperaturbereich von 0 bis 85°C hinweg.

Neben den kalibrierten und kompensierten Präzisions-Drucksensoren der Serie mit sowohl analogem (0, 5 bis 4,5 V) als auch digitalem (I2C) Ausgang bietet Pewatron auch unkompensierte Versionen an. Diese werden für eine maximale Nutzerflexibilität mit integrierten Löt-Augen oder -Anschlüssen geliefert. Die Überlastungs- und Berstdruck-Werte des Sensors entsprechen dem 5- bis 15-Fachen des Nenndrucks. Als Füllmedium wird Silikon-Öl verwendet. Auf Anfrage oder falls gesetzlich vorgeschrieben können die Sensoren auch mit anderen Ölen gefüllt werden, beispielsweise mit lebensmittelkonformem Öl, in Übereinstimmung mit den FDA-Vorschriften.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42701939)