Dehn

Professor für Blitz- und Überspannungsschutz gestiftet

11.08.2011 | Redakteur: Sariana Kunze

v.l. Prof. Peter Scharff, Rektor der TU Ilemnau, Prof. Michael Rock, Thomas Dehn, Geschäftsführer der Stifert-Firma Dehn + Söhne, Prof. Jochen Seitz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Ilmenau. <em id="ForP_BDC35905-B515-4DC7-60856A8C85B080C0">Bild: Dehn</em>
v.l. Prof. Peter Scharff, Rektor der TU Ilemnau, Prof. Michael Rock, Thomas Dehn, Geschäftsführer der Stifert-Firma Dehn + Söhne, Prof. Jochen Seitz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Ilmenau. <em id="ForP_BDC35905-B515-4DC7-60856A8C85B080C0">Bild: Dehn</em>

Dehn + Söhen stiftet zum 100-jährigen Jubiläum eine Professur für „Blitz- und Überspannungsschutz“ an der Fakultät „Elektrotechnik und Informationstechnik“ der Technischen Universität Ilmenau.

Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums im Jahr 2010 hatten die Gesellschafter von Dehn + Söhne beschlossen, eine Stiftungsprofessur zu vergeben. Nach Abschluss des Berufungsverfahrens erhält die Fakultät „Elektrotechnik und Informationstechnik“ der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen nun eine von Dehn gestiftete Professur für „Blitz- und Überspannungsschutz“.

Dr.-Ing. Michael Rock wurde von Prof. Dr. Peter Scharff, dem Rektor der Technischen Universität Ilmenau, zum Professor berufen. In einer kleinen Feierstunde am 03. August 2011 überreichte ihm der Rektor im Beisein der DEHN-Geschäftsführung die Ernennungsurkunde.

Der 40-jährige Prof. Rock war nach seinem Studium wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für elektrische Energie- und Hochspannungstechnik an der TU Ilmenau, wo er 2002 auch promovierte. Später arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent im Fachgebiet „Elektrische Anlagen und Geräte“. Im Rahmen einer mehrjährigen Industrietätigkeit erwarb er neben dem theoretischen auch ein umfangreiches Praxiswissen auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes.

Ziel der Stiftungsprofessur ist eine methodisch ausgerichtete intensive Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes und der Ausbau dieses Forschungsgebiets im Rahmen des Master-Studiengangs „Electrical Power and Control Engineering“ als Kompetenzfeld.

Der Einsatz für die Gesellschaft und da ganz besonders für die Bereiche Forschung und Ausbildung entspricht im Hause DEHN schon immer dem Verständnis von Unternehmertum. So ist dieses konkrete gesellschaftliche Engagement für DEHN selbstverständlich, um die wissenschaftliche Arbeit aktiv zu fördern und zudem auch um zukünftige Fach- und Führungskräfte auf dem Spezialgebiet Blitz- und Überspannungsschutz auszubilden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 381386 / Strategie & Unternehmensführung)