Suchen

Interview

„Reihenklemmen mit Hebel spielen im Feld ihre Vorteile aus“

| Autor: Sariana Kunze

Wago hat mit seiner Produktneuheit, die zur Hannover Messe 2018 erstmals präsentiert wurde, die Art der Verdrahtung auf der Schiene verändert: Die Reihenklemmen Topjob S von Wago gibt es jetzt auch mit Drücker und Hebel. Wir haben nachgefragt, welche konkreten Vorteile sich dadurch ergeben.

Firma zum Thema

Dr. Karsten Stoll, Leiter Geschäftsbereich Electrical Interconnections bei Wago Kontakttechnik, enthüllte zur Hannover Messe 2018 die Produktneuheit von Wago für die elektrische Verbindungstechnik.
Dr. Karsten Stoll, Leiter Geschäftsbereich Electrical Interconnections bei Wago Kontakttechnik, enthüllte zur Hannover Messe 2018 die Produktneuheit von Wago für die elektrische Verbindungstechnik.
(Bild: Wago)

Herr Dr. Stoll, was hat Wago dazu bewogen die Reihenklemmen-Familie Topjob S um Drücker und Hebel zu erweitern?

Unsere Kunden haben an Reihenklemmen je nach Einsatzgebiet sehr unterschiedliche Erwartungen. Auf diese Bedürfnisse gehen wir mit unseren neuen Betätigungsvarianten ein. Die bewährte Reihenklemme Topjob S mit Betätigungsöffnung ist zwar in vielen Branchen etabliert, dennoch erreichen wir einige Anwender nicht. Wir haben uns überlegt, was man besser machen kann und wie wir weitere Einsatzgebiete erschließen können– und den Hebel entwickelt.

Für welche Anwendungen sind die Reihenklemmen mit Hebel vorteilhafter als Klemmen mit Drücker oder Betätigungsöffnung?

Besonders beim Anschluss im Feld spielt die Reihenklemme mit Hebel ihre Vorteile aus. Wenn zum Beispiel eine Maschine ans Netz angeschlossen oder regelmäßig umverdrahtet werden muss – und dann das passende Werkzeug fehlt. Die intuitivsten Werkzeuge der Welt haben wir immer dabei: unsere Hände. Und da kommt der Hebel ins Spiel – den Hebel mit der Hand öffnen, die Leiter in die Leitereinführungen stecken, Hebel wieder schließen.

Ein weiterer Anwendungsfall, bei dem der Hebel absolut Sinn macht, ist der Netzanschluss. Hier müssen große Querschnitte und somit schwer biegsame Leiter verdrahtet werden. Da ist es besonders vorteilhaft, wenn die Hebel offen stehen bleiben und man beide Hände frei hat.

Wie oft lässt sich eine Reihenklemme mit Hebel öffnen und wieder schließen?

Die Hebel können mindestens 250 mal betätigt werden. Das ist deutlich mehr als der normale Gebrauch in der Praxis. Die Funktionalität der Klemmen ist nach den häufigen Betätigungszyklen weiterhin einwandfrei.

Die Hebel verfügen über eine Vorraststellung. Warum?

Die Vorraststellung erleichtert das Öffnen, der Hebel lässt sich dadurch einfacher fassen, die Kontaktsicherheit ist in dieser Position weiterhin gegeben. Sie stellt außerdem sicher, dass nur die Klemmstelle geöffnet wird, die geöffnet werden soll.

Ab wann sind die Reihenklemmen mit Drücker und Hebel verfügbar und welchen preislichen Unterschied wird es im Vergleich zu den Reihenklemmen mit Betätigungsöffnung geben?

Erhältlich sind sie voraussichtlich ab Juni 2018. Die Reihenklemmen-Varianten mit Hebel sind ungefähr 20 Prozent teurer als die Varianten mit Betätigungsöffnung. Der Hebel verbraucht mehr Material, ist somit in der Herstellung teurer. Durch den größeren Nutzen, den er für unsere Kunden stiftet, gehen wir davon aus, dass sie auch bereit sind, dafür mehr zu bezahlen.

Was sind Ihre Erwartungen, wie die Produkt-Neuheit am Markt angenommen wird?

Auf der Hannover Messe folgten einige hundert Zuschauer unserer Enthüllung, darunter auch viele Gäste aus dem Ausland. Wir konnten viele interessante Gespräche mit Kunden führen und haben sehr positive Rückmeldungen erhalten. Gerade von der Einfachheit und Eindeutigkeit der Betätigung des Hebels sowie der Haptik waren die Kunden begeistert. Das generelle Interesse ist definitiv vorhanden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45313037)