Suchen

VDMA

Robotik und Automation: starkes Umsatzplus erwartet

| Redakteur: Ines Stotz

Die Automatica ist eröffnet, dabei blickt die Robotik und Automation angesichts sehr guter Auftragseingänge besonders optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr 2014.

Firmen zum Thema

Robotik + Automation Deutschland, Gesamtumsatz (Inland + Export)
Robotik + Automation Deutschland, Gesamtumsatz (Inland + Export)
(VDMA Robotik + Automation )

„Wir erwarten einen Zuwachs von sieben Prozent auf einen Branchenumsatz von 11,2 Mrd. Euro“, erklärte Hans-Dieter Baumtrog, Geschäftsführer Sortimat Assembly Technology, Winnenden, und Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation, anlässlich der Hauptpressekonferenz der Automatica in München.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Exporte steigen stetig

Die deutschen Hersteller von Robotik und Automation, das heißt von Robotik, Integrated Assembly Solutions und Industrieller Bildverarbeitung, konnten ihre Ausfuhren in den vergangenen Jahren stetig steigern. Seit 2012 übertreffen die Exporte das Inlandsgeschäft. 2013 stieg die Exportquote um zwei Prozentpunkte auf 55 Prozent. In absoluten Werten stieg das Exportvolumen der Robotik und Automation aus Deutschland zwischen 2008 und 2013 um 37 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro an.

„Das Motto der Automatica - „Optimize Your Production“ – hat auf der ganzen Welt Hochkonjunktur. Es sind längst nicht mehr nur die Hochlohnländer, die auf Automation setzen. Es geht um Qualität, Sicherheit, Attraktivität und Nachhaltigkeit von Produkten, und hierbei ist Robotik und Automation der Schlüssel zum Erfolg“, sagte Baumtrog. „Dieser Trend wird sich fortsetzen und den Exportanteil unserer Branche weiter wachsen lassen. Die steigende Internationalität der Automatica ist ebenfalls ein klares Indiz für diese Entwicklung“.

Starke Wachstumsimpulse aus China und Nordamerika

Mit einer Verdreifachung des Umsatzes in der Zeit zwischen 2008 und 2013 gingen von China die stärksten Wachstumsimpulse aus. Bereits seit 2010 ist China der größte Auslandsmarkt für Robotik und Automation. Hohe Investitionen der Automobilindustrie waren ein Treiber für diese Entwicklung.

Auch die Automobilindustrie in den USA hat verstärkt in die Modernisierung von Produktionsanlagen investiert. Die zunehmende Bedeutung der Industrieproduktion in den USA führt insgesamt zu steigender Nachfrage nach Robotik und Automation. Insbesondere in den letzten drei Jahren gingen von Nordamerika starke Wachstumsimpulse aus. Doch auch die Nachfrage der europäischen Kunden steigt deutlich an. „In vielen Volkswirtschaften Europas setzt sich die Erkenntnis durch, dass ein wettbewerbsfähiger industrieller Kern Voraussetzung für eine gesunde makroökonomische Entwicklung ist. Das wirkt sich positiv auf unsere Branche aus“, so Baumtrog.

Alle Fachzweige legen kräftig zu

In allen drei Fachzweigen stehen die Zeichen im laufenden Jahr auf Wachstum, wie die Prognosen von VDMA Robotik + Automation zeigen.

Nachdem die Robotik im vergangenen Jahr ihr Rekordumsatzniveau von drei Mrd. Euro halten konnte, wird sie 2014 um fünf Prozent wachsen und den Wert von 3,2 Mrd. Euro Umsatz erreichen. Integrated Assembly Solutions, die Hersteller von Komponenten und Systemen für die Montage und Handhabung, können auf einen großen Auftragsbestand blicken. 2014 erwartet die Branche deshalb ein deutliches Umsatzplus von acht Prozent auf 6,2 Mrd. Euro. Besonders dynamisch entwickelt sich die Industrielle Bildverarbeitung. Schon 2013 stieg ihr Branchenumsatz um acht Prozent an. Im laufenden Jahr wird er voraussichtlich um zehn Prozent zulegen. Damit wird die Branche einen Umsatz von knapp 1,8 Mrd. Euro erreichen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42732413)