Fertigungs- und Prozessautomatisierung Rockwell Automation übernimmt Lektronix

Redakteur: Ines Stotz

Rockwell Automation hat heute die Übernahme von Lektronix, einem englischen Reparatur- und Wartungsanbieter in der Industrieautomatisierung, bekannt gegeben.

Anbieter zum Thema

Lektronix bietet Reparaturen, Ersatzteile und weitere Wartungsdienstleistungen für die meisten Automatisierungsprodukte wie speicherprogrammierbare Steuerungen, elektrische Motorantriebe, Industrierechner und CNC-Maschinen. Zu seinen Kunden gehören verschiedenste Fertigungsunternehmen aus der Lebensmittel- und Getränke- bis hin zur Schwer- und Prozessindustrie. Die Geschäftsführung von Lektronix wird in das Betriebssegment Control Products & Solutions von Rockwell Automation integriert.

„Diese Übernahme beschleunigt das Wachstum des Dienstleistungsgeschäfts von Rockwell Automation in Europa und erweitert unsere Präsenz bei Kunden in Schwellenländern“, so Hedwig Maes, President der Region Europa, Nahost und Afrika bei Rockwell Automation.

„Lektronix-Kunden werden auch weiterhin das hohe Ausmaß an technischen Fachkenntnissen und Kundendienst erhalten, das sie schätzen gelernt haben. Außerdem erhalten sie durch das globale Netzwerk der Produkte, Dienstleistungen und Lösungen von Rockwell Automation einen wesentlichen zusätzlichen Nutzen“, so Tony Jones, Geschäftsführer und CEO von Lektronix.

„Bei Rockwell Automation wissen wir, dass unsere Kunden einen großen und unterschiedlichen Bestand an Automatisierungsprodukten haben und einen Servicepartner benötigen, der eine breite Auswahl an Produkten warten kann, sodass die Produktivität der Anlage optimiert wird“, erklärte Blake Moret, Senior Vice President der Abteilung Control Products & Solutions bei Rockwell Automation. „Die Aufnahme der breit angelegten Reparaturfähigkeiten von Lektronix in den Geschäftszweig der Anlagenwartung von Rockwell Automation schafft ein attraktives Wertversprechen für unsere Kunden, damit sie ihre Wartungsverträge und ihren technischen Kundendienst bei Rockwell Automation abschließen.“

(ID:377388)