Suchen

Buchtipp

Wie man eine SPS mit SCL im TIA-Portal programmiert

| Redakteur: Katharina Juschkat

Wie Programmierer eine SPS mit SCL programmieren, zeigt das Fachbuch „SPS-Programmierung mit SCL im TIA-Portal“ anhand praxisnaher Beispiele. Das Buch ist jetzt in der dirtten Auflage erschienen.

Firmen zum Thema

Um komplexe Automatisierungsaufgaben zu erledigen, braucht es Hochpsrachen wie SCL.
Um komplexe Automatisierungsaufgaben zu erledigen, braucht es Hochpsrachen wie SCL.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Automatisierungsaufgaben werden zunehmend komplex – die klassischen Programmiersprachen FBS (FUP), KOP und AWL sind kaum mehr ausreichend. Die Hochsprache SCL („Structured Control Language“) eignet sich dafür, um übersichtliche, leicht wartbare Programme zu schreiben.

Buchtipp

Wie die SPS-Programmierung mit SCL im TIA-Portal gelingt, das zeigt das gleichnamige Fachbuch, das jetzt in dritter Auflage erschienen ist.

Zum Shop

Das Fachbuch ist jetzt in der dritten Auflage erschienen.
Das Fachbuch ist jetzt in der dritten Auflage erschienen.
(Bild: VCG)

SCL basiert auf der Sprache ST („Strukturierter Text“) der Norm IEC 61131-3. SCL enthält neben Hochsprachenelementen auch typische Elemente der SPS wie Eingänge, Ausgänge, Zeiten oder Bausteinaufrufe als Sprachelemente. Bausteine, die in SCL programmiert wurden, können auch in den anderen IEC-Sprachen verwendet werden.

Praxisnahe Beispiele mit Aufgaben und Übungen

In dem Fachbuch „SPS-Programmierung mit SCL im TIA-Portal“ werden die Grundlagen an einfachen Beispielen aus der Praxis aufgezeigt. Das Buch wendet sich an PLC(SPS)-Programmierer sowie Schüler und Studenten an beruflichen Gymnasien, Technikerschulen, Hochschulen und Programmierer, welche das Programmieren mit SCL im TIA-Portal erlernen wollen. Grundkenntnisse vom Aufbau und Funktion einer SPS sind von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig.

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:

  • Einführung: TIA-Portal, SPS, Sprachen, etc.
  • Verknüpfungssteuerung ohne Speicherverhalten
  • Programmorganisationseinheiten, Gliederung
  • Bibliotheksfähige, parametrisierbare Funktionen erstellen
  • Parametrisierbare Funktionsbausteine erstellen
  • Eine Funktion im Funktionsbaustein aufrufen
  • Zeiten, Datentyp Time, Instanzen und Multiinstanzen
  • Zählen, Datentyp Integer, Datentypenumwandlung
  • Rechnen, REAL, Visualisierung, DBs, ARRAY und Schleifen
  • Ablaufsteuerungen, GRAFCET, CASE
  • Analogwertverarbeitung
  • Quellen, Trace
  • Digitale Regelungen
  • Kommunikation, Netzwerke

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43793150)