Bildverarbeitung Datalogic und Micro Detector gründen Datasensing

Von Sandro Kipar

Nachdem Datalogic im März 2021 das Unternehmen Micro Detectors übernommen hat, firmieren beide ab 1. Januar 2022 unter dem Namen Datasensing. Dabei handelt es sich um den Zusammenschluss des Geschäftsbereichs „Sensor, Safety and Machine Vision“ von Datalogic mit Micro Detectors.

Firmen zum Thema

Datalogic ist ein Anbieter von automatischer Datenerfassung und Fabrikautomation.
Datalogic ist ein Anbieter von automatischer Datenerfassung und Fabrikautomation.
(Bild: Datalogic)

Mit dem Zusammenschluss wollen die beiden Unternehmen vor allem den Bereich industrielle Bildverarbeitung und Sensoren weiterentwickeln und so die Automatisierung vorantreiben, so die Unternehmen in ihrer Mitteilung. Datasensing soll zudem mit einem umfassenden Produktportfolio an den Start gehen: Sensoren verschiedener Technologien, optoelektronische Lösungen für die Sicherheit von Maschinen und Anlagen, automatisierte Fahrzeugführung sowie Machine Vision für Smart Manufacturing.

Casimo Capuzello, Chief Executive Officer von Datasensing, hebt die Vorteile der Neuaufstellung hervor: Micro Detectors habe eine bahnbrechenden Produkt- und Fertigungstechnologie, während Datalogic ein innovatives Produktportfolio und eine konsolidierte Präsenz auf globaler Ebene mitbringt. „Mit einem erwarteten Umsatz von 76 Millionen Euro werden wir bereits im Jahr 2021 wichtige Meilensteine erreichen können“, so Capuzello.

Über Datalogic

Datalogic wurde 1972 gegründet und bietet automatische Datenerfassung und Fabrikautomation an. Konkret hat sich das Unternehmen auf die Entwicklung und Herstellung von Barcode-Lesegeräten, Mobilcomputern, Sensoren für Erkennung, Messung und Sicherheit sowie Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen spezialisiert.

(ID:47848035)