Suchen

Neubau EBM-Papst investiert 30 Millionen Euro in neues Werk in China

| Redakteur: Katharina Juschkat

EBM-Papst will in China neben seinem Werk in Shanghai ein weiteres Werk in Xi’an errichten und hat jetzt mit dem Bau begonnen. In dem Werk soll der gesamte asiatische Raum mit Ventilatorlösungen bedient werden.

Firmen zum Thema

EBM-Papst investiert 30 Millionen Euro in seinen neuen Standort in Xi’an. Ab Sommer 2019 sollen dort Ventilatorlösungen für den asiatischen Markt produziert werden.
EBM-Papst investiert 30 Millionen Euro in seinen neuen Standort in Xi’an. Ab Sommer 2019 sollen dort Ventilatorlösungen für den asiatischen Markt produziert werden.
(Bild: EBM-Papst)

EBM-Papst beginnt mit dem Bau eines neuen Werks in der chinesischen Stadt Xi’an, der Hauptstadt der Provinz Shaanxi. Ab Sommer 2019 sollen auf 27.000 m² Ventilatorlösungen für den asiatischen Markt produziert werden.

Viele Fachkräfte, gute Anbindung

Stefan Brandl, der Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärt: „Die Nachfrage nach unseren Produkten auf dem asiatischen Markt nimmt stetig zu, so dass wir neben unserem Werk in Shanghai weitere Fertigungskapazitäten benötigen.“

Der neue Standort soll eine hohe Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften sowie eine hervorragende verkehrstechnische und logistische Anbindung bieten.
Der neue Standort soll eine hohe Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften sowie eine hervorragende verkehrstechnische und logistische Anbindung bieten.
(Bild: EBM-Papst)

Die Entscheidung für den neuen Standort nahe der Zwölf-Millionen-Einwohner-Stadt Xi'an wird u.a. durch eine hohe Verfügbarkeit von qualifizierten Fachkräften sowie eine hervorragende verkehrstechnische und logistische Anbindung bestärkt.

„Neben China haben wir auch die aufstrebenden Märkte im Visier, die zukünftig von unserem neuen Standort aus mit Produkten versorgt werden sollen“, sagt Thomas Nürnberger, Geschäftsführer von EBM-Papst China. „Hierzu gehören vor allem Länder wie Indonesien, den Philippinen oder Thailand, die an der Schwelle vom Entwicklungsland zum Industriestaat stehen.“

EBM-Papst ist seit 1996 in China vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.800 Mitarbeiter vor Ort.

(ID:45424356)