elektrotechnik präsentiert

Energietrends auf der Hannover Messe 2015

Seite: 4/8

Firmen zum Thema

Finder: Programmierung mit dem Smartphone

Finder ermöglicht NFC-Vernetzungstechnologie für den Schaltschrank und die Hausinstallation. Für die neuen Zeitschaltuhren greift das Unternehmen zum Smartphone, um die beiden Gerätetypen 12.51 und 12.81 einzustellen. Die Schnittstelle in diesem zum Patent angemeldeten Verfahren bildet NFC. Die „Near Field Communication“ erleichtert die Kommunikation zwischen Smartphone und elektronischem Gerät, erklären die Entwickler. Über die Finder-App kann der Nutzer die beiden Geräte für die Normschiene auf dem Smartphone komplett konfigurieren. Nach Abschluss der Arbeit, fließt der Datensatz durch Auflegen des Smartphones auf das Gerätegehäuse in die Zeitschaltuhren.

Über die Finder-App kann der Nutzer die beiden Geräte für die Normschiene auf dem Smartphone komplett konfigurieren.
Über die Finder-App kann der Nutzer die beiden Geräte für die Normschiene auf dem Smartphone komplett konfigurieren.
(Bild: © pab_map - Fotolia)

Die Datenübertragung findet auch ohne Stromversorgung an den Zeitschaltuhren statt. Das Smartphone gewährleistet mithilfe von Induktion, dass der NFC-Chip auf Empfang geht, versichert Finder. Der Typ 12.51 beinhaltet, neben dem herkömmlichen Funktionsumfang von Zeitschaltuhren, frei einstellbare Tages- und Wochenprogramme. Die 12.81-Geräte-Varainte besitzt eine astronomische Zeitschaltuhr. Datum, Zeit und Ortskoordinaten genügen, um die Schaltzeiten überall auf der Welt auf die täglich veränderten Sonnenaufgänge beziehungsweise -untergänge abzustimmen.

(ID:43242965)