Management

Erfolgsfaktor Vertriebsoptimierung

Seite: 5/5

Firma zum Thema

TQS-Methode mit klaren Optimierungsschritten

Dietze machte in den zahlreichen mit seinem Unternehmen Deutsche Vertriebsberatung durchgeführten Analysen vier Felder aus, in denen sich überdurchschnittlich erfolgreiche Vertriebe deutlich von ihren Wettbewerbern unterscheiden. Auf dieser Grundlage entwickelte er seine TQS-Methode mit klaren Optimierungsschritten für die Akquisition, die Behandlung von Anfragen, Gestaltung von Angeboten und deren Nachverfolgung. Inzwischen bestätigen zahlreiche Unternehmen den Erfolg dieser im deutschsprachigen Raum mit ihrem ganzheitlichen Ansatz bislang einzigartigen Methode. So zum Beispiel Susanne Szczesny-Oßing, Geschäftsführerin von EWM Hightec Welding, dem größten deutschen Hersteller und weltweit einem der bedeutendsten Anbieter hochinnovativer Schweißtechnologie: „TQS hat zu einem extremen Motivationsschub bei den Mitarbeitern geführt, der unser Unternehmen substanziell weitergebracht hat. Heute können wir durchaus sagen, dass diese Vertriebsmethode zu einem Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich geführt hat.“

Investition ist schnell amortisiert.

Von derartigen Wachstumsmöglichkeiten berichtet auch Peter Mörmann, Geschäftsführer von Expo Display Service, dem Marktführer für modulare, mobile Messesysteme und Präsentationslösungen: „Mit Hilfe von TQS haben wir unseren Vertriebsprozess klarer strukturiert und nachvollziehbar gestaltet. Wir wachsen seitdem zweistellig und konjunkturunabhängig.“ Für ihn sei diese Vertriebsmethode das Nonplusultra. Die Investition in das neue Vertriebssystem habe sich damit schnell amortisiert. Von einem ‚Must have‘, das sein Unternehmen „sicher unterstützt, schneller als der Wettbewerb zu wachsen“, spricht Wolfgang Stricker, Geschäftsführer von Stricker, einem Anbieter von Gummitechnologie, Torsystemen sowie Arbeitswelt- und Industrietechnik. „TQS hat uns enorm weitergebracht. Der durchstrukturierte Prozess unterstützt unseren Vertrieb erheblich.“

Bildergalerie

Vertrieb mit hoher Priorität

Solche Aussagen bestätigen Dietze, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Für ihn ist klar: „Unternehmen, die dem Vertrieb eine hohe Priorität einräumen, konsequent an dessen Perfektionierung arbeiten und aktiv neue Chancen generieren, wachsen damit kontinuierlich und verschaffen sich unabhängig von der konjunkturellen Situation einen klaren Wettbewerbsvorteil.“

(ID:42463558)