Informationsaustausch

Foxconn besucht Vakuum-Spezialisten Schmalz

| Redakteur: Carina Schipper

Vor allem für das Thema Energieeffizienz und Industrie 4.0 interessierten sich die Taiwanesen.
Vor allem für das Thema Energieeffizienz und Industrie 4.0 interessierten sich die Taiwanesen. (Bild: Schmalz)

Rund 30 Vertreter des taiwanesischen Elektronikherstellers Foxconn informierten sich beim Vakuum-Spezialisten Schmalz über aktuelle Produkte und Trends rund um die Vakuumtechnik. Die Delegation hatte zuvor auf der Hannover Messe eine Auswahl an Technologieführern besucht. Im Mittelpunkt standen vor allem Themen wie Energieeffizienz oder Industrie 4.0.

Ein Schwerpunkt beim Termin im Schwarzwald waren Vakuum-Lösungen für die intelligente Fabrik – Schmalz unterstützt seine Kunden auf dem Weg zur Industrie 4.0 mit sogenannten Smart Field Devices. Dahinter verbergen sich intelligente Geräte, die in der Fabrik von morgen miteinander kommunizieren. „Die Vakuumtechnik übernimmt eine wichtige Funktion auf dem Weg zur hochflexiblen, hochproduktiven und ressourcenschonenden Produktion“, unterstreicht Wolfgang Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter. Vakuum-Erzeuger beispielsweise sammeln alle relevanten Prozessdaten, speichern sie und stellen sie im Netzwerk zur Verfügung. Vor allem das Thema Energieeffizienz besitzt für Foxconn einen hohen Stellenwert. Ein Vakuum-Erzeuger von Schmalz mit integrierter Luftsparfunktion braucht laut Hersteller bis zu 80 % weniger Energie als konventionelle Produkte – Zahlen, die auch den taiwanesischen Elektronikriesen beeindruckten.

Gegenseitig profitieren

„Wir bieten beispielsweise verschiedene Lösungen, die speziell auf die sensible Handhabung von Displayglas zugeschnitten sind“, erklärt Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter. „Solche Besuche sind für uns von sehr hohem Wert: Einerseits können wir unsere Produkte vorstellen, andererseits erhalten wir wertvolle Rückmeldungen, welche Anforderungen moderne Vakuumtechnik in der Praxis erfüllen muss.“ Schmalz veranstaltete verschiedene Workshops und Rundgänge – so gewannen die Foxconn-Vertreter einen Einblick in weitere Produktbereiche von Schmalz, beispielsweise Aufspann-Lösungen, aber auch komplette Greifsysteme und Produkte zur manuellen Handhabung wie den Vakuum-Schlauchheber Jumbo Flex.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43335346 / Prozess)