Industrielle Kommunikation HMS übernimmt Ixxat Automation

Redakteur: Ines Stotz

HMS Industrial Networks hat Ixxat Automation mit Sitz in Weingarten gekauft. Der schwedische Spezialist für industrielle Kommunikation will durch die Übernahme sein Produktportfolio ausbauen, sein Dienstleistungsangebot stärken sowie seine Präsenz in Deutschland und Zentraleuropa stärken.

Anbieter zum Thema

Von links: Staffan Dahlström, CEO HMS; Prof. Dr.-Ing. Konrad Etschberger, Gründer Ixxat; Christian Schlegel, Geschäftsführer Ixxat „Zusammen haben wir jetzt das umfassendste und wettbewerbsfähigste Portfolio an Kommunikationstechnologien für die Automatisierungsmärkte.“
Von links: Staffan Dahlström, CEO HMS; Prof. Dr.-Ing. Konrad Etschberger, Gründer Ixxat; Christian Schlegel, Geschäftsführer Ixxat „Zusammen haben wir jetzt das umfassendste und wettbewerbsfähigste Portfolio an Kommunikationstechnologien für die Automatisierungsmärkte.“
(HMS Industrial Networks)

„Durch den Zusammenschluss werden Ixxat und HMS zu einer Unternehmensgruppe im Bereich der industriellen Kommunikation mit 350 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 50 Mio. Euro – und damit zu einem der Weltmarktführer in unserer Branche“, erklärt Staffan Dahlström, CEO von HMS Industrial Networks.

Während Ixxat als einer der führenden Hersteller von Kommunikationstechnologie für CAN-basierte Systeme sowie für Ethercat, Powerlink und FlexRay bekannt ist, ist HMS in den Märkten für Profibus/Profinet und DeviceNet/EtherNet/IP führend.

„Die Hightech-Produkte und Dienstleistungen von Ixxat ergänzen unsere Geschäftsfelder ideal. Zusammen haben wir jetzt das umfassendste und wettbewerbsfähigste Portfolio an Kommunikationstechnologien für die Automatisierungsmärkte“, folgert Staffan Dahlström. Zudem soll Ixxats starke Position, insbesondere auf dem deutschen Automatisierungsmarkt, die Präsenz von HMS in Zentraleuropa nachhaltig stärken.

Ixxat – Zielmärkte erweitern

Ixxat hat einen Umsatz von 14 Mio. Euro und beschäftigt 85 Mitarbeiter, wovon 50 in der Produktentwicklung tätig sind. Das Unternehmen bietet Software- und Hardware-Lösungen für CAN an, zahlreiche Industrial-Ethernet-Standards sowie für IEEE 1588, FlexRay und LIN. Auch kundenspezifische Hardwarekomponenten für embedded Subsysteme sowie vollständige embedded Systemlösungen für unterschiedlichste Märkte weltweit – z.B. für Industrie, Medizin, Energie und Automotive – gehören zum Portfolio.

Mit über 25 Jahren Erfahrung ist der Kommunikations-Spezialist für seine Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen embedded Systeme und Datenkommunikation für die industrielle Automatisierung und Automobilindustrie bekannt. Er entwickelt außerdem Technologieplattformen für Safety-Lösungen gemäß IEC 61508.

Ixxat hat Niederlassungen in den USA und Frankreich und vertreibt seine Produkte außerdem über ein Distributorennetzwerk in 25 Ländern.

„Durch den Zugang zu den weltweiten Vertriebskanälen von HMS haben wir beste Chancen, die Zielmärkte für unsere Produkte zu erweitern“, erläutert Christian Schlegel, Geschäftsführer Ixxat Automation. „Außerdem bieten die Hightech-Produktlinien von HMS auch große Vorteile für unsere laufenden Entwicklungsprojekte und für neue Technologien.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37867410)