Suchen

Sensor Lichtlaufzeit-Sensoren mit 5 m Reichweite

| Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Sensopart erweitert seine Sensorfamilie F 55 im Kompaktformat um zwei Sensoren: Mit dem Verfahren der Lichtlaufzeit-Messung (Time of Flight) sind diese in der Lage, Objekte beliebiger Farbe und Oberflächenbeschaffenheit in bis zu 5 m Abstand sicher zu detektieren oder zu vermessen.

Firmen zum Thema

(SensoPart)

Die wahlweise mit Digital- oder Analogausgang ausgestatteten Sensoren sind nach Herstellerangaben um ein Vielfaches kleiner als die meisten Abstandssensoren derselben Leistungsklasse und erfüllen die Laserschutzklasse 1.

Zwei Varianten: Taster mit Hintergrundausblendung oder Abstandssensor

Anwender haben die Wahl zwischen zwei Produktvarianten: Der Lichttaster mit Hintergrundausblendung (HGA), ist wahlweise mit einem oder zwei Schaltausgängen erhältlich und hat einen Arbeitsbereich von 0 bis 5 m. Der präzise Abstandssensor verfügt neben einem Analogausgang über einen zusätzlichen, unabhängig vom analogen Messbereich (0,1 bis 5 m) einstellbaren Schaltausgang mit Schaltfensterfunktion.

Bildergalerie

Für die neuen Sensoren wurden die Leistungsdaten eines bestehenden Abstandssensors mit größerem Gehäuse (95 x 93 x 42 mm³), der bereits mit Lichtlaufzeit-Technologie arbeitet, für das wesentlich kleinere F55-Gehäuse (50 x 50 x 23 mm3) adaptiert und entsprechend weiterentwickelt.

Hohe Reichweite und Messgenauigkeit

Die F 55-Sensoren erzielen eine Reich- bzw. Tastweite von bis zu 5 m auf weißen und noch 3 m auf sehr dunklen Objekten. Insbesondere aufgrund ihrer sehr guten Schwarz-Reichweite erfassen sie sicher auch schwierige Objekte, z.B. solche mit dunkler und inhomogener, strukturierter, schräger oder gewölbter Oberfläche.

Die Sensoren selbst lassen sich dabei in größerer Entfernung zum Prozess anordnen. Ein sicherer Betrieb ist ohne zusätzliche Vorkehrungen aufgrund der Laserschutzklasse 1 möglich. Mit einer Taktfrequenz von bis zu 500 Hz sind sie schnell. Die Wiederholgenauigkeit liegt im mm-Bereich.

Die kompakte Bauform ist montagefreundlich, die einfache, für die gesamte F 55-Reihe einheitliche Bedienung macht die Einrichtung des Sensors einfach und komfortabel. Speziell entwickeltes Montage-Zubehör stellt dabei die Feinjustage des Sensor-Lichtflecks auf dem zu detektierenden Objekt sicher.

Detektion von Objekten mit inhomogener und dunkler Oberfläche

Aufgrund der präzisen Hintergrundausblendung eignet sich die Tastervariante besonders für die sichere Detektion von Objekten mit inhomogener oder dunkler Oberfläche, beispielsweise von Kunststoff-Bauelementen in der Automobilproduktion oder bei der Fachbelegkontrolle im Hochregallager. Typische Anwendungen des analogen Abstandssensors sind die Durchmesserkontrolle während der Coilabwicklung, die genaue Positionierung von Robotern sowie die Füllstands- und Stapelhöhenmessung.

Sichere Funktion durch Lichtlaufzeitmessung

Bei der Lichtlaufzeitmessung werden vom Sensor kurze Laser-Lichtpulse ausgesendet; das vom Tastgut reflektierte Licht wird registriert und die Laufzeit ermittelt. Im Unterschied zu energetischen Lichttastern lassen sich mit diesem Verfahren beliebige Materialien und Oberflächen von Tiefschwarz bis Hochglänzend zuverlässig detektieren. Auch bei Fremdlicht und kritischen Hintergründen wie z.B. Reflektorwesten, Signallampen oder reflektierenden Metallstreben liefert das Verfahren stets ein eindeutiges Empfängersignal.

Die Sensoren sind universell einsetzbar: Automobilfertigung, Kunststoffindustrie, Metall- und Holzverarbeitung, Verpackungs- und Abfüllindustrie, Lager- und Fördertechnik, Papier- und Druckindustrie.

(ID:42946941)