Suchen

Hygienekonzept Mesago: SPS soll stattfinden

Redakteur: Katharina Juschkat

Die SPS soll stattfinden, meldet der Veranstalter. Mesago stellt dafür jetzt ein umfassendes Hygienekonzept vor. Derweil hat Siemens das Gerücht, nicht an der SPS teilzunehmen, dementiert.

Firmen zum Thema

Viel Platz, viel Abstand und nur mit Maske: Die SPS 2020 soll stattfinden. Hier ein Bild der SPS 2018.
Viel Platz, viel Abstand und nur mit Maske: Die SPS 2020 soll stattfinden. Hier ein Bild der SPS 2018.
(Bild: K.Juschkat/VCG)

Immer noch ist unklar, welche Messen im Herbst stattfinden werden – kürzlich erst sagte die Bildverarbeitungsmesse Vision und die Motek, Messe für Produktions- und Montageautomatisierung, ab. Messeveranstalter Mesago stellt jetzt klar: Die SPS soll auf jeden Fall stattfinden.

Hintergrund ist, dass die Messe Nürnberg zusammen mit Mesago ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet hat. Grundlage ist das Schutz- und Hygienekonzept für Messen in Bayern, das die Bayerische Staatsregierung vor etwa einem Monat verabschiedete. Zudem gibt es laut Veranstalter aktuell nur geringfügig weniger Anmeldungen von Ausstellern zur Messe als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr.

Nimmt Siemens an der SPS teil?

Es kursiert das Gerücht am Markt, dass Siemens, die traditionell auf der SPS die komplette Halle 11 belegen, dieses Jahr nicht an der Messe teilnehmen werde. Jetzt hat Siemens dieses Gerücht mit einem Statement auf der Plattform Linkedin wiederlegt: Der Boothmanager Marcus Bliesze betont, dass Siemens zur Messe nach aktuellem Stand wie gewohnt erscheinen werde. Auf Nachfrage der Redaktion bestätigt Siemens zudem, erneut die komplette Halle 11 belegen zu wollen – mit einem leicht anderen Konzept in Form einer hybriden Messe, denn vieles werde dennoch digital statt vor Ort stattfinden.

Abstand und Maske: Das Hygienekonzept der SPS

Die Messe soll so gestaltet sein, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern jederzeit gewahrt werden kann. Zudem muss zu jeder Zeit eine Mund-Nase-Abdeckung getragen werden. In den Eingangs- und Wartebereichen will die Messe genügend Platz zur Verfügung stellen. Zudem hat man ein angepasstes Gastronomiekonzept erarbeitet.

Wichtig für Besucher: Es wird keinen Vor-Ort-Verkauf von Tickets mehr geben, Besucher müssen sich vorab über den Ticketshop registrieren.

SPS 2020 auch digital

Für Besucher, die die Messe nicht live besuchen können oder möchten, will Mesago zudem auch eine digitale Teilnahme ermöglichen. Dazu gehören zum Beispiel digitale Produktpräsentationen und die Möglichkeit, Ansprechpartner digital zu erreichen. Aus dem Rahmenprogramm sollen einige Programmpunkte auch live übertragen werden.

Das war die SPS 2019:

Impressionen SPS 2019
Bildergalerie mit 45 Bildern

(ID:46739423)