Suchen

Stromversorgung Mit Einspeise-/Rückspeiseeinheit für intelligente Netzsysteme mit Smart-Grid-Funktionalität

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Gefran hat seine AFE-Systeme überarbeitet und mit Smart-Grid-Funktionen ausgestattet. Die aktualisierte Version der Einspeise-/Rückspeiseeinheit mit Active-Front-End-Technologie bietet umfangreiche Features für den vielfältigen und flexiblen Einsatz in intelligenten Netzsystemen.

Firmen zum Thema

Eine Lösung für das Smart Grid: Die neue Version der erfolgreichen Einspeise-/Rückspeiseeinheit AFE200 von Gefran kann aus einer beliebigen Energiequelle ein Wechselstromnetz generieren.
Eine Lösung für das Smart Grid: Die neue Version der erfolgreichen Einspeise-/Rückspeiseeinheit AFE200 von Gefran kann aus einer beliebigen Energiequelle ein Wechselstromnetz generieren.
(Bild: Gefran)

Mit der neuen On-Grid-/Off-Grid-Funktionalität kann die AFE200 jetzt nicht nur Energie in ein bereits bestehendes Netz zurückspeisen (On Grid), sondern das System kann außerdem aus einer beliebigen Energiequelle ein Wechselstromnetz genieren (Off Grid). Interessant ist dies für alle Anwendungen in Gebieten, wo keine klassische Energieversorgung mit Stromtrassen besteht, sondern der Strom autark erzeugt wird.

Ungeregelten Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln

Den mittels Solarenergie, Windkraft, Biomasse, Dieselgenerator o.ä. erzeugten ungeregelten Gleichstrom wandelt die AFE dabei in Wechselstrom um. Zur Speicherung der produzierten Energie lässt sich die Einspeise-/Rückspeiseeinheit an Speichersysteme anbinden. Eine Spannungspufferung durch Batterien und Supercaps ist somit gegeben.

Von Vorteil ist außerdem, dass die AFE200 jetzt auch eine unsymmetrische Lastverteilung erlaubt. Das erhöht die Verfügbarkeit des Systems. Denn gerade in durch die Off-Grid-Funktionalität generierten Netzen kann nicht immer sichergestellt werden, dass die Lasten gleichmäßig auf alle drei Phasen verteilt werden. Die AFE punktet darüber hinaus mit einer sehr kleinen harmonischen Netzbelastung von weniger als drei Prozent und verfügt über eine große Anzahl an Feldbusanbindungen, unter anderem Profibus, Profinet, CANopen und Modbus.

Rückspeisefähige Einspeiseeinheiten für Industrie geeignet

Gefran bietet die rückspeisefähigen Einspeiseeinheiten mit Active Front End für den Leistungsbereich 22 kW bis 2 MW an und deckt Spannungen von 400 und 690 Volt ab. Damit eignet sich die AFE sowohl für Haushalts- als auch Industrieapplikationen (Low- und High-Duty-Auslegung). Für die größeren Leistungsbereiche sind außerdem ganze Schaltschränke verfügbar: als Standard- oder als Sonderlösung nach Kundenwünschen.

Intelligente und flexible Lösung für Smart-Grid-Anwendungen

Vielseitig, leistungsstark und kompakt – mit der neuen AFE200 hat Gefran eine intelligente und flexible Lösung für Smart-Grid-Anwendungen geschaffen. er.de

(ID:45214544)