Bildsensoren Sensor- und Halbleiter-Lager in Reinraum Klasse 5

Redakteur: Gudrun Zehrer

Rein- und Reinsträume werden vor allem in der Halbleiterindustrie benötigt, um die in gewöhnlicher Umgebungsluft befindlichen (Staub-)Partikel zu regulieren, die die Verarbeitung und damit die Qualität und Güte integrierter Schaltkreise stören würden. Der Kamerasensoren-Distributor Framos stellt mit einem modernisierten Reinraumlager in der Münchner Unternehmenszentrale sicher, dass Sensorkunden auch im Falle von Warenumverpackungen mit gleichbleibend hoher Qualität beliefert werden.

Firmen zum Thema

(Framos)

Kunden im Forschungs- und Entwicklungsbereich oder Kameraproduzenten in der Serientestphase benötigen meist zunächst nur geringe Stückzahlen an Bildsensoren.

Eigene Lagerhaltung für geringere Bestellmengen

Aufgrund seiner eigenen Lagerhaltung ist Framos in der Lage, mit seinen Kunden über geringere Mindestbestellmengen und damit die z.B. während der Design-In Phase stückgenau umverpackten und auf die gewünschte Bestellmenge des Kunden angepassten Lieferungen zu verhandeln.

Gleichbleibende Luftreinheit nach DIN EN ISO 14644

Über die Begrenzung der Staubartikel nach DIN EN ISO 14644 Klasse 5 wird eine gleichbleibende Luftreinheit von unter 1000 Partikeln mit 1 µm/m³ erreicht. Damit werden die empfindliche Glasoberfläche der Bildsensoren und die Anschlusspins vor Verschmutzung durch Staub und einer späteren Beschädigung während des Lötprozesses geschützt.

Verminderte elektrostatische Aufladung

Mit dem DIN-zertifizierten Reinraumlager investiert Framos in sein Qualitäts- und Prozessmanagement. Benedikt Schemmel, Beauftragter für Qualitätsmanagement, erklärt: „Insbesondere für Sensoren, die standardmäßig ohne Schutzfolie ausgeliefert werden sowie für alle weiteren Artikel gewährleisten wir mit dem Reinraum-Lager, dass die Ware in bester Qualität beim Kunden eintrifft und sofort einsatzfähig ist. Bereits jetzt arbeitet das Framos-Lager ESD-gerecht: ESD-konforme Kleidung, leitende Regale und Böden und spezielle Verpackungsvorschriften für ableitende Verpackungen vermindern die elektrostatische Aufladung. Eine Feuchtigkeits- und Temperaturregelung sowie Ionisationsventilatoren entziehen der Luft geladene Schmutzpartikel und sorgen für gleichbleibende Umgebungsbedingungen. Mit der weiteren Reduzierung der Staubpartikel und der Reinraum-Zertifizierung erhöhen wir die Güte unserer Produkte und garantieren damit für die regelmäßig stattfindenden Kunden- und Lieferanten-Audits noch bessere Ergebnisse.“ Das Lager in München ist u.a. von dem Halbleiterproduzenten Sony überwacht und zertifiziert.

(ID:43810184)