Antriebstechnik

Siemens-Antriebe sorgen für 300 Waffelpakete pro Minute

| Redakteur: Sariana Kunze

FHW Franz Haas Waffelmaschinen hat eine intelligente Lösung für die Waffelproduktion entwickelt, die mit Siemens-Technik sicherer und schneller wird.
FHW Franz Haas Waffelmaschinen hat eine intelligente Lösung für die Waffelproduktion entwickelt, die mit Siemens-Technik sicherer und schneller wird. (Bild: FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH/Maria Haas)

Mit Steuerungs- und Antriebstechnik von Siemens kann ein Schneid- und Zuführsystem von FHW Franz Haas Waffelmaschinen bis zu 300 Waffelpakete unterschiedlicher Größe und Form kann pro Minute bilden und kontinuierlich der Verpackung zuführen.

Schneller Schnitte sorgen bei der FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH für mehr Durchsatz in der Waffelproduktion – aber gleichzeitig auch für mehr Sicherheit. Das österreichische Unternehmen hat eine intelligente Lösung für die Waffelproduktion entwickelt. Das effiziente Schneid- und Zuführsystem HESZ mit sogenannter Dual-Belt-Technologie kann bis zu 300 Waffelpakete pro Minute bilden und kontinuierlich in die Zuführkette der Verpackung eintakten. Aufeinander abgestimmte Steuerungs- und Antriebstechnik von Siemens trägt dazu bei, eine hohe Prozesssicherheit zu erzielen und die Ausbringung zu verdoppeln.

Waffeln kontrolliert und schonend geführt

Herzstück des integrierten und dadurch kompakten Inline-Systems sind zwei servomotorisch angetriebene Transportketten mit Schieberleisten, die sich in freier Relation zueinander verfahren lassen. Dadurch können die geschnittenen Waffeln unterschiedlicher Größe nahezu beliebig gebündelt oder vereinzelt werden. Ebenso lässt sich der Produktionsfluss am Einlauf in einen schnellen, kontinuierlichen Produktionsfluss am Auslauf überführen. Die Waffeln werden somit durch die gesamte Anlage geschoben, so dass sie jederzeit kontrolliert und schonend geführt werden können. Jegliches Verkanten oder Verklemmen von Produkten wird vermieden und die Prozesssicherheit erhöht. Auch der Durchsatz pro Minute lässt sich im Vergleich zu einer konventionellen Zuführung mit dem HESZ-System verdoppeln.

Flexibler mit durchgängiger Servoantriebstechnik

Entscheidend für die gesteigerte Produktivität und Flexibilität des Schneid- und Zuführsystems sind aufeinander abgestimmte Antriebs- und Automatisierungskomponenten von Siemens. Als Taktgeber und Master agiert die Verpackungsmaschine, welche mit dem Motion-Control-System Simotion D445-2 des HESZ kommuniziert. Dabei wird über zwei Control Units und einem Sinamcis S120-Mehrachsumrichter das Zusammenspiel von bis zu elf Servoachsen hoch dynamisch und präzise koordiniert. Sämtliche Abläufe können somit bei jeder Soll-Geschwindigkeit auf das Produkt abgestimmt werden. Die durchgängige Servoantriebstechnik ermöglicht darüber hinaus Formatwechsel in weniger als zehn Minuten. Dazu trägt auch das Servoantriebssystem Sinamics V90 bei, eine Kombination aus Umrichter und Servomotor, über das die Tischbleche automatisch positioniert werden. Initiiert werden die Formatwechsel an einem Simatic Comfort-Panel TP1500, das die „Rezepturen“ speichert.

Die Neuentwicklung fügt sich nahtlos in den modularen Baukasten des Maschinenbauers FHW ein und lässt sich einfach in bestehende Linien integrieren. „Das Siemens-Gesamtpaket aus Motion-Controller, Umrichter, Servomotoren und HMI erfüllt all unsere Anforderungen“, sagt Peter Buczolits, Technischer Leiter bei FHW. Ebenso schätzt Buczolits das integrierte Engineering im TIA Portal, das nicht nur Zeit spart, sondern auch das spezifische Know-how des Unternehmens schützt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45114586 / Motion Control)