Kommunikation Über 100 Millionen Profibus- und Profinet-Produkte installiert

Redakteur: Katharina Juschkat

Trotz Corona stieg die Zahl der verkauften und installierten Profibus- und Profinet-Geräte an: Inzwischen sind mehr als 100 Millionen Geräte installiert, berichtet die Profibus Nutzerorganisation.

Firmen zum Thema

Auch in dem herausfordernden Corona-Jahr konnte Profinet wachsen – die installierte Basis hat die 40 Millionen Marke überschritten.
Auch in dem herausfordernden Corona-Jahr konnte Profinet wachsen – die installierte Basis hat die 40 Millionen Marke überschritten.
(Bild: PNO)

Weltweit sind 104 Millionen Profibus- und Profinet-Produkte in Anlagen installiert, berichtet die Profibus Nutzerorganisation (PNO). Die Zahl der gesamten installierten Profinet-Geräte stieg um 22 Prozent auf 7,3 Millionen Geräte an. Allein letztes Jahr wurden 1,7 Millionen Profibus-Geräte verkauft, von denen 0,8 Millionen in Anwendungen der Prozessindustrie verbaut wurden.

Profibus-Geräte kommen vermehrt in prozesstechnischen Anlagen vor – die PNO erwartet, dass im Folgejahr die Mehrzahl der Profibus-Produkte für Anlagen der Prozessautomatisierung geliefert wird. In der Fertigungstechnik sind inzwischen ca. viermal mehr Geräte mit Profinet- als mit Profibus-Schnittstelle ausgestattet.

IO-Link setzt 2020 seinen Wachstumskurs fort und liefert mit 5 Millionen neuen IO-Link-Geräten die bisher höchste Jahreszahl.
IO-Link setzt 2020 seinen Wachstumskurs fort und liefert mit 5 Millionen neuen IO-Link-Geräten die bisher höchste Jahreszahl.
(Bild: PNO)

Bei IO-Link wurde im vergangenen Jahr mit 5 Millionen Geräten die bisher höchste Jahreszahl geliefert, was einer Wachstumsrate von 31 Prozent entspricht. Die Gesamtzahl der installierten IO-Link-Geräte beträgt jetzt mehr als 21 Millionen.

Bei Profisafe wurden vergangenes Jahr 2,6 Millionen Knoten installiert und damit der Wert des Vorjahres knapp überschritten. Die Gesamtzahl der installierten Profisafe-Knoten liegt jetzt bei mehr als 16 Millionen.

Karsten Schneider, Vorstandsvorsitzender der PNO: „Anwender setzen seit geraumer Zeit in ihren Anlagen im breiten Maße Industrie-4.0-Anforderungen um. Und unsere Technologien stellen hierfür eine profunde Basis zur Verfügung. Und mit Omlox haben wir im vergangenen Jahr einen weiteren wichtigen Baustein für flexible und effiziente Produktion in unser Portfolio aufgenommen.“

(ID:47383624)