Suchen

Asynchron-/Getriebemotoren

Vorbeugende Instandhaltung von Elektromotoren mit Motor Scan

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Auf der diesjährigen Achema zeigt WEG Antriebslösungen für die Prozessindustrie, darunter ATEX-Asynchronmotoren in Energieeffizienzklasse IE4. Das Unternehmen stellt damit zum ersten Mal in Deutschland den Motor Scan vor. Diese Technologie, die einfach per Montageklemme am Motor als Retrofit befestigt werden kann, ermöglicht die Echtzeit-Überwachung von Elektromotoren über eine intelligente Geräte-App.

Firmen zum Thema

Der Motor Scan ermöglicht die Echtzeit-Überwachung von Elektromotoren über eine intelligente Geräte-App.
Der Motor Scan ermöglicht die Echtzeit-Überwachung von Elektromotoren über eine intelligente Geräte-App.
(Bild: WEG)

Auf Basis der ausgelesenen Betriebsdaten können Instandhalter vorbeugende bzw. vorausschauende Wartungsmaßnahmen planen. Dies soll zu einer verlängerten Lebensdauer der Motoren und einer erhöhten Anlagenverfügbarkeit beitragen.

Explosionsgeschützte Asynchronmotoren bis Energieeffizienzklasse IE4

Zudem präsentiert WEG eine Auswahl an energieeffizienten Motoren und Automatisierungskomponenten für die Prozessindustrie. Zu den Highlights zählt hier die Weiterentwicklung der explosionsgeschützten Asynchronmotoren der Baureihe W22Xd, die der Antriebsspezialist, obwohl von der EU-Motorenrichtlinie nicht gefordert, bis Energieeffizienzklasse IE4 zur Verfügung stellt.

Bildergalerie

Seit dem 1. Januar 2017 schreibt die EU-Motorenrichtlinie (640/2009/EC) vor, dass neue Standardasynchronmotoren mit einer Nennausgangsleistung von 0,75 bis 375 kW mindestens die Energieeffizienzklasse IE3 beziehungsweise IE2 mit elektronischer Drehzahlregelung aufweisen müssen. Für Motoren mit Nennausgangsleistungen von 7,5 bis 375 kW gilt dies bereits seit 2015. Spezialanwendungen wie explosionsgeschützte Motoren sind von der Effizienz-Regelung jedoch bislang ausgenommen. WEG bietet die explosionsgeschützten Asynchronmotoren der Baureihe W22Xd für die genannten Leistungsbereiche freiwillig nach 640/2009/EC bis zur Energieeffizienzklasse IE4 in der günstigen Asynchrontechnik an.

ATEX-zertifizierte Getriebemotoren für Zonen 2 (Gas) und 22 (Staub)

Darüber hinaus wurden die WG20-Getriebemotoren weiterentwickelt und entsprechend der Richtlinie 94/9/EG bzw. 2014/34/EU für die Zonen 2 (Gas) bzw. 22 (Staub) zertifiziert. Bisher wurden explosionsgeschützte Getriebemotoren im WEG-Konzern durch den Anbau von IEC-Adaptern mit darauf installierten Motoren in Flanschanbauform (B5) realisiert. Durch den Direktanbau des Motors wird der Wirkungsgrad verbessert und der Getriebemotor selbst maßlich kürzer und somit platzsparender. Zudem verkürzen sich die Lieferzeiten, da die Motoren ständig vorrätig sind und im Auftragsfall schnell für den Einsatz im jeweiligen Ex-Bereich angepasst werden können. Unter Einhaltung vorgegebener Antriebsparameter lassen sich die Motoren auch mit Frequenzumrichter betreiben. Derzeit sind die explosionsgeschützten WG20-Getriebemotoren für Ausgangsleistungen von 0,12 bis 30 kW verfügbar, mit der laufenden Erweiterung der WG20 Getriebemotoren bis 18.000 Nm werden laut WEG auch die explosionsgeschützten Getriebemotoren für den gesamten Leistungsbereich bis 75 kW in naher Zukunft zur Verfügung stehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45290326)