Frequenzumrichter

Hoher Wirkungsgrad reduziert Betriebskosten beim Wasserversorger

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Erste Erfolge: Energieeinsparung von 7 %

Nach der Installation der Danfoss Frequenzumrichter hat die Eurawasser Nord die Anlage genau analysiert, um den Energiegewinn exakt zu ermitteln. Da das Unternehmen nur eine von vier Filterpumpen mit einem neuen Umrichter ausgerüstet hat, ist eine objektive Vergleichsmessung hier jederzeit möglich. Die parallel arbeitenden Pumpen fördern alle die gleiche Wassermenge und das mit konstantem Druck. Ein Blick auf die Leistungsmesser zeigt hier sofort ein klares Ergebnis. Während der Leistungsmesser des alten Frequenzumrichters konstant eine Leistungsaufnahme von 77 kW anzeigt, begnügt sich die Pumpe mit dem Danfoss Umrichter mit 72 kW. Auf ein Jahr bezogen ergeben die knapp 7 Prozent Energieeinsparung bei Dauerbetrieb an 365 Tagen und über 24 Stunden hinweg erhebliche Energieeinsparungen.

Leicht bedienbar

Ein weiterer Pluspunkt ist die anwenderfreundliche grafische Bedieneinheit mit Klartextanzeige. Damit ist der Frequenzumrichter einfach zu parametrieren. Einstellungen können mit Hilfe des im Betrieb abnehmbaren LCP von einem auf den nächsten Umrichter kopiert werden. Alternativ lassen sich die Drives auch mit numerischen sowie mit Blindabdeckungen ausrüsten. Des Weiteren lassen sich die Umrichter über die serienmäßige USB-, RS485- oder eine optionale Feldbus- Schnittstelle und die MCT 10 Parametrierungssoftware bedienen.

Bildergalerie

(ID:387371)