Suchen

Frequenzumrichter Hoher Wirkungsgrad reduziert Betriebskosten beim Wasserversorger

Autor / Redakteur: Mario Tabel / Reinhard Kluger

Die Ersparnis an Energiekosten dank neuer Frequenzumrichter hat Eurawasser berechnet. Gut 7 Prozent Einsparung brachte die Installation von Danfoss VLT Drives, die speziell für den Einbau bei Wasserversorgern konzipiert sind.

Firma zum Thema

Die Eurawasser Nord GmbH versorgt insgesamt rd. 307 000 Menschen, d.h. etwa jeden 5. Einwohner, mit Trinkwasser und ist damit der größte Wasserversorger in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Eurawasser Nord GmbH versorgt insgesamt rd. 307 000 Menschen, d.h. etwa jeden 5. Einwohner, mit Trinkwasser und ist damit der größte Wasserversorger in Mecklenburg-Vorpommern.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Warnow, sie gilt als Lebensader der Hansestadt Rostock und des Umlandes. So entnimmt das Wasserwerk Rostock direkt aus dem Fluß Oberflächenwasser für die Trinkwasseraufbereitung. Über Stichkanäle gelangt das Warnowwasser zu den Entnahmebauwerken. Von hier fördern leistungsstarke Pumpen das Wasser zur Aufbereitungsanlage. Im Rahmen von Modernisierungsarbeiten im Entnahmebauwerk II sind drei der alten Frequenzumrichter von Entnahmepumpen sowie ein Umrichter einer Filterpumpe gegen Danfoss VLT Aqua Drive ausgetauscht worden.

Trinkwasser für Rostock

In aufwendigen Mehrschichtfilteranlagen entsteht frisches Trinkwasser bester Qualität. In den Mehrschichtfiltern findet eine mechanische und biologische Aufbereitung statt. Zudem halten die Filter auch die restlichen Flocken aus der Sepaflexanlage zurück. Im Wesentlichen besteht die obere Schicht eines der Filter aus leichtem Blähton. Darunter befindet sich eine Filterschicht aus feinkörnigem Quarzsand mit größerer Dichte, so dass diese Stufe die meisten organischen Inhaltsstoffe ausfiltert. Das so gewonnene Reinwasser muss noch eine zweite Aktivkohlefilteranlage durchlaufen, bevor es als Trinkwasser in das Leitungsnetz der Hansestadt Rostock gelangen kann. Die Aktivkohlefilter entfernen die letzten organischen Inhaltsstoffe und halten ebenso die unerwünschten Geruchs- und Geschmacksstoffe zurück. Täglich werden im Wasserwerk Rostock ca. 32000 m³ Wasser aufbereitet.

Bildergalerie

(ID:387371)