Suchen

Bedienpanel Intelligentes Touch-Screen-Bedienterminal sorgt für Backware to go

Redakteur: Reinhard Kluger

Das Sichtfenster eines Backwarenautomaten präsentiert die süßen Teilchen zum Mitnehmen, ein selbsterklärendes Bedientableau mit Tastensymbolen nimmt die Kundenwünsche an, eine Touch-Steuerung überwacht den reibungslosen Ablauf. Bakhwaren to go auf Knopfdruck!

Firmen zum Thema

Backwaren zum Mitnehmen. Eine Touch-PLC steuert alle erforderlichen Funktionen.
Backwaren zum Mitnehmen. Eine Touch-PLC steuert alle erforderlichen Funktionen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Berührungsgeschützt und stets knusperfrisch sollen sie sein, Brötchen und Gebäck, die aus Automaten kommen. Hygiene und Kundenfreundlichkeit haben höchste Priorität bei Selbstbedienungsautomaten für Backwaren. Eine saubere Lösung hat die ABE GmbH & Co. KG aus Kirchheim/Teck im Programm: den Backwarenausgabe-Automaten bacwa. Zwei erfahrene Insider, Herbert Block von abec und Rainer Lutz, Geschäftsführer von bfm Ladenbau, hatten die Idee. Sie entwickelten gemeinsam den Backwarenautomaten, der optimale Hygiene, Bedienfreundlichkeit und Effizienz mit zukunftsweisender Datenerfassung vereint, der jeden Tag 24 Stunden betriebsbereit ist. Zum Einsatz kommt der bacwa überall dort, wo schnelle und unkomplizierte Selbstbedienung von Backwaren sinnvoll ist, wie z.B. im Supermarkt, aber auch in der Kantine, Tankstelle, am Bahnsteig oder an der Bushaltestelle.

Bildergalerie

Befüllen lässt sich der Automat manuell über 16 standardisierte Backbleche. Das Sortiment kann der Kunde durch Sichtfenster sehen. Über ein 6“-Touch-Display wählt der Kunde Anzahl und Art der Backwaren aus, bestätigt seine Wahl und die Bestellung wird in einen großen Pappbecher ausgeworfen. Entweder wird ein aufklebbares Preisetikett ausgegeben und der Kunde zahlt an der Kasse, alternativ über Münzeinwurf oder mit Kreditkarte. Die Selbstbedienung am Automaten, sie gilt als kinderleicht, hygienisch und spart Personal!

Daten via Ethernet

Herzstück des Automaten ist das Touch PLC LT3300S von Pro-face. Dieses intelligente Touch-Screen-Bedienterminal mit integrierter Speicherprogrammierbarer Steuerung steuert alle Funktionen der Anlage. Über das Terminal wählt sich der Käufer auch die gewünschten Produkte aus. Ein zweites Touch-Screen-Bedienterminal mit der Bezeichnung AGP3200A von Pro-face auf der Befüllseite dient zum Befüllen des bacwa und für administrative Aufgaben, wie das Eingeben von Preisen und weiterem. Nach der Eingabe eines Berechtigungscodes kann der Befüller die Bestückung der Backbleche, das Sortiment, die Mengen und die Preise über das Beladeterminal eingeben. Diese Informationen werden an die Touch PLC via Ethernet-Schnittstelle übertragen und in einer Datenbank mit der Struktur ähnlich eines Hochregallagers verwaltet.

Bezahlt wird an der Kasse

Nachdem der Kunde seine Backwaren ausgewählt hat, steuert die Touch-PLC eine dreiachsige Positioniereinheit über eine serielle COM-Schnittstelle an, die die Ware auswählt und auf dem „Ausgabetablett“ ablegt. Zuletzt werden die Backwaren wie z.B. Brezeln, Brötchen und andere Leckereien in den Warenbecher ausgegeben. Der via USB-Schnittstelle angesteuerte Etikettendrucker gibt ein selbstklebendes Preisetikett aus, das der Kunde dann auf seinen Warenbecher klebt. Anschließend wird der Warenbecher freigegeben, bezahlt wird an der Kasse.

Die komplette Applikation wurde mit dem „all-in-one“ HMI/Control Softwaretool GP-Pro EX von Pro-face auf einfache und elegante Art entwickelt. Mit diesem leistungsstarken Entwicklungswerkzeug lassen sich nicht nur die komplexen Masken und Funktionen des Bildschirm designen, sondern man kann auch alle SPS-Funktionen des bacwa programmieren, sowie sämtliche Schnittstellen (Ethernet, USB, COM) konfigurieren. On Board verfügt die Touch-Steuerung PLC LT3300S über 16 digitale Ein- und Ausgänge. Diese E/A-Ebene lässt sich über externe Module erweitern.

(ID:376809)