Roboterversorgung

Mehrfach- und Mehrmedienkupplung: Roboter modular verbinden

| Redakteur: Sariana Kunze

Die universelle Mehrfachkupplung Multiline E von Eisele kombiniert alle Medienleitungen für die Roboterversorgung.
Die universelle Mehrfachkupplung Multiline E von Eisele kombiniert alle Medienleitungen für die Roboterversorgung. (Bilder: Eisele)

Firmen zum Thema

Für die Medienversorgung von Robotern ist eine einfache Handhabung und Montage gefragt. Ein modulares Baukastenprinzip für Mehrfach- und Mehrmedienkupplung bietet Vorteile. Mit nur einer Schnittstelle kann die komplette Maschinenversorgung vorgenommen werden, die bisher rein elektrisch und elektronisch war.

Industrieroboter und bewegliche bzw. wechselbare Baugruppen an Industrieanlagen müssen meist mit mehreren Betriebsmedien versorgt werden, die z.B. über Energieketten flexibel an ihren Einsatzort gelangen: Kühlwasser und Schweißgase für die Schweißzangen an Robotern der Automobilindustrie, Signalleitungen und Druckluft für Roboter in Verpackungs- und Pick-and-Place-Anlagen oder Flüssigkeiten und Schmierstoffe, die dosiert werden müssen. Hinzu kommen totraumfreie Verbindungen für Lackierroboter oder Leitungen für eine separate Elektroversorgung. Für den Anschluss der Versorgungsleitungen ist eine Mehrfachkupplung, die möglichst alle Medien in einem Kupplungsvorgang zusammenfasst, Einzelanschlüssen überlegen. Das Unternehmen Eisele hat für solche Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen für den Anschluss von Funktionsgruppen an Robotern und Maschinen bei mittleren Steckzyklen das Konzept Multiline E entwickelt. Dieses Kupplungssystem ist einfach montierbar und handhabbar.

Dank Modularität Anschlüsse beliebig kombinieren

Über ein modulares Baukastensystem mit Adaptiveinsätzen können genau die Anschlüsse in einer Mehrfachkupplung kombiniert werden, die für eine bestimmte Anwendung erforderlich sind. Montageaufwand und Rüstzeit lassen sich verringern. Dank des modularen Prinzips lassen sich so unterschiedliche Verbindungen wie Druckluft, Vakuum, Gase, Kühlwasser, Flüssigkeiten, Elektrik und Elektronik in einer Schnittstelle zusammenfassen. Die elektrisch leitenden Adaptiveinsätze hat Eisele in Kooperation mit Murrelektronik, Hersteller von elektrischer und elektronischer Automatisierungstechnik, entwickelt. Die Adaptiveinsätze passen mit den M12-Anschlussleitungen des Unternehmens aus Oppenweiler gut zusammen. Je nach Bedarf werden M12-Rundsteckverbinder oder andere Anschlussformen für Bussysteme, Steuerungstechnik und Elektroversorgung eingesetzt. Zusätzlich können Schlauchverbindungen integriert werden. Neben Mischkonzepten verschiedener Steuerleitungen sind auch Komplettlösungen für Elektrik und Elektronik möglich.

Multiline E kann mit dem kompletten M12-Stecker-Programm von Murrelektronik kombiniert und sämtliche in der Automobilindustrie gängigen I/O-Signale sowie bis zu 24 Volt Gleichstrom übertragen werden. Mit der Entwicklung des M12-Powersteckers ist die Mehrfachkupplung auch für 400 Volt Wechselstrom nutzbar. Der Powerstecker bietet hier eine Alternative zu den bekannten 7/8-Zoll-Steckern. Für die Integration der E-Stecker wurde das Design des Grundkörpers, der aus Edelstahl oder eloxiertem Aluminium gewählt werden kann, optimiert: Die Bohrlöcher für die einheitliche Außengeometrie der Adaptiveinsätze verfügen über eine zusätzliche Nut, so dass für die Elektroeinsätze die erforderliche Verdrehsicherung und Verpolsicherheit der E-Stecker garantiert ist. Auch eine fehlerhafte Montage der Kupplung ist aufgrund eines asymmetrischen Bohrbildes ausgeschlossen, so der Hersteller. Auf Basis des breiten Komplettsortiments von Murrelektronik kennt die Konfiguration der Multiline E kaum Grenzen.

Die tropffrei abdichtenden Adaptiveinsätze stellen das leckagefreie Kuppeln und Entkuppeln von Flüssigkeiten unter Druck sicher und ermöglichen die Kombination mit dem neuen und bald verfügbaren M12-Powerstecker für die Leistungselektronik in einer Kupplung. Der M12-Powerstecker ist für die Stromversorgung bei Spannungen bis zu 630 Volt geeignet. Mit einem Aderquerschnitt bis 2,5 mm2 ist der Anschluss für Leistungen klein und kompakt. Der Adaptiveinsatz mit bis zu fünf Leistungskontakten liefert bis zu 16 A je Pin und ist verpol-, schock- und vibrationssicher. Bei der Entwicklung des M12-Powersteckers wurde ein Augenmerk auf die Sicherheitsaspekte gelegt und das Gehäuse aus hochwertigem Kunststoff gefertigt. Zusätzlich sorgen umspritzte Leitungen für Dichtheit und schützen somit vor unerwünschten Kriechströmen. Das Konzept Multiline E wird sukzessive nach Kundenbedürfnissen um weitere Bauformen erweitert. Dabei kann auf das komplette Lieferprogramm von Murrelektronik zurückgegriffen werden. Dank einer optimierten Gehäuseversion mit einem praktischen Verriegelungsbügel ist das Kuppeln und Entkuppeln in wenigen Sekunden möglich. Mit diesem Schnellwechselsystem ist eine geringere Handkraft erforderlich, so dass auch eine komplett mit tropffreien Adaptiveinsätzen bestückte Mehrfachkupplung mit minimalem Kraftaufwand bedient werden kann. Die weit verbreiteten und genormten M12-Rundsteckverbinder gibt es bisher in vielen gängigen Bauweisen für unterschiedliche Anwendungen, darunter A-Codierung, drei bis zwölf Pole, AS-Interface, IO-Link, Cube67, Profibus und Ethernet.

Ergänzendes zum Thema
 
Ganzmetallanschlüsse made in Germany

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44790567 / Steckverbinder & Anschlusstechnik)